Anzeige:

Dienstag, 13.03.2012 11:21

Sony Xperia sola - Bedienung ohne Berührung

aus dem Bereich Mobilfunk

Und weiter geht's mit den Smartphone-Neuvorstellungen: der Mobile World Congress hat gerade einmal vor zwei Wochen seine Türen geschlossen, da kommt Sony mit dem nächsten neuen Smartphone daher. Das Xperia sola wird mit der so genannten Floating Touch-Technologie ausgestattet, die eine Bedienung ohne Berührung des Touchscreens ermöglicht, verspricht der Hersteller.

Anzeige

Ein Hauch von Magie

Näherungssensoren sorgen dafür, dass es ausreicht, mit dem Finger über das Glas-Display zu schweben. Um ein Menü-Element oder einen Internet-Link auszuwählen, ist ein kurzes Antippen ausreichend. Allerdings ist das Display des neuen Android-Smartphones vergleichsweise klein: 3,7 Zoll (9,4 Zentimeter) mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln müssen bei der Bedienung ausreichen. Die Zahl der darstellbaren Farben liegt bei bis zu 16 Millionen.

Sony Xperia sola
Sony Xperia sola. Bild: Sony

Die Auslieferung des Xperia sola startet im Laufe des zweiten Quartals auf Basis von Android 2.3. Noch im gleichen Quartal will Sony seiner jüngsten Smartphone-Entwicklung allerdings ein Update auf Version 4.0 Ice Cream Sandwich spendieren. Angetrieben wird das Telefon von einem 1 Gigahertz starken Dual Core Prozessor. Der Speicherplatz ist auf 8 Gigabyte (GB) begrenzt, über eine microSD-Karte aber um bis zu 32 GB erweiterbar.

Eingesetzt werden kann das Telefon sowohl in GSM-Netzen (Triband: 850; 900; 1.800 Megahertz) als auch überall dort, wo UMTS (900; 2.100 Megahertz) zur Verfügung steht. An Extras bringt das Telefon eine WLAN-Schnittstelle inklusive Tethering-Funktion, GPS-Empfänger und sogar einen NFC-Chip mit. Auf der Rückseite wurde eine 5-Megapixel-Kamera mit bis zu 16-fachem Digitalzoom integriert. Auch an Autofokus und LED-Blitz fehlt es nicht. Videoaufzeichnungen sind in HD-Qualität mit bis zu 720p möglich.

Kostenpunkt: 349 Euro

Erhältlich sein wird das 107 Gramm leichte und 116 x 59 x 10 Millimeter schmale Smartphone in den Farben Schwarz, Weiß und Rot. Die unverbindliche Preisempfehlung wird bei 349 Euro liegen. Die Akkulaufzeit wird nach Herstellerangaben bei bis zu sechs Stunden Sprech- und maximal 20 Tagen Bereitschaftszeit liegen. Realistisch(er) ist aber, dass das Gerät einmal am Tag an das Ladekabel geklemmt werden muss.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs