Anzeige:
Dienstag, 13.03.2012 11:21

Sony Xperia sola - Bedienung ohne Berührung

aus dem Bereich Mobilfunk

Und weiter geht's mit den Smartphone-Neuvorstellungen: der Mobile World Congress hat gerade einmal vor zwei Wochen seine Türen geschlossen, da kommt Sony mit dem nächsten neuen Smartphone daher. Das Xperia sola wird mit der so genannten Floating Touch-Technologie ausgestattet, die eine Bedienung ohne Berührung des Touchscreens ermöglicht, verspricht der Hersteller.

Anzeige

Ein Hauch von Magie

Näherungssensoren sorgen dafür, dass es ausreicht, mit dem Finger über das Glas-Display zu schweben. Um ein Menü-Element oder einen Internet-Link auszuwählen, ist ein kurzes Antippen ausreichend. Allerdings ist das Display des neuen Android-Smartphones vergleichsweise klein: 3,7 Zoll (9,4 Zentimeter) mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln müssen bei der Bedienung ausreichen. Die Zahl der darstellbaren Farben liegt bei bis zu 16 Millionen.

Sony Xperia sola
Sony Xperia sola. Bild: Sony

Die Auslieferung des Xperia sola startet im Laufe des zweiten Quartals auf Basis von Android 2.3. Noch im gleichen Quartal will Sony seiner jüngsten Smartphone-Entwicklung allerdings ein Update auf Version 4.0 Ice Cream Sandwich spendieren. Angetrieben wird das Telefon von einem 1 Gigahertz starken Dual Core Prozessor. Der Speicherplatz ist auf 8 Gigabyte (GB) begrenzt, über eine microSD-Karte aber um bis zu 32 GB erweiterbar.

Eingesetzt werden kann das Telefon sowohl in GSM-Netzen (Triband: 850; 900; 1.800 Megahertz) als auch überall dort, wo UMTS (900; 2.100 Megahertz) zur Verfügung steht. An Extras bringt das Telefon eine WLAN-Schnittstelle inklusive Tethering-Funktion, GPS-Empfänger und sogar einen NFC-Chip mit. Auf der Rückseite wurde eine 5-Megapixel-Kamera mit bis zu 16-fachem Digitalzoom integriert. Auch an Autofokus und LED-Blitz fehlt es nicht. Videoaufzeichnungen sind in HD-Qualität mit bis zu 720p möglich.

Kostenpunkt: 349 Euro

Erhältlich sein wird das 107 Gramm leichte und 116 x 59 x 10 Millimeter schmale Smartphone in den Farben Schwarz, Weiß und Rot. Die unverbindliche Preisempfehlung wird bei 349 Euro liegen. Die Akkulaufzeit wird nach Herstellerangaben bei bis zu sechs Stunden Sprech- und maximal 20 Tagen Bereitschaftszeit liegen. Realistisch(er) ist aber, dass das Gerät einmal am Tag an das Ladekabel geklemmt werden muss.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Karriere-Netzwerk LinkedIn macht trotz großem Umsatzplus weiter Verlust
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs