Anzeige:

Montag, 05.03.2012 12:23

De-Mail: Telekom startet die sichere E-Mail

aus den Bereichen CeBIT, Sonstiges

Die Deutsche Telekom wird am Dienstag ihre sichere E-Mail-Lösung De-Mail starten. Das kündigte Konzernchef René Obermann am Montag auf der offiziellen CeBIT-Pressekonferenz des Konzerns an. Der verbindliche digitale Brief wird zunächst allerdings nur für Konzernkunden zur Verfügung stehen, Privatkunden sollen den neuen Service erst im Anschluss an eine Schnupperphase ab September regulär nutzen können.

Anzeige

Monatlich drei De-Mails kostenlos

Mit De-Mail ist es möglich, Nachrichten und Dokumente zwischen zwei eindeutig identifizierten Personen zu verschicken. Auch die Kommunikation mit Behörden soll so erleichtert werden. Die De-Mail bietet eine gesicherte Identität des Absenders und eine verschlüsselte Übertragung. Hingegen kann bei einer normalen E-Mail der Absender gefälscht und der Inhalt wie eine Postkarte ausgelesen werden. Während einer Schnupperphase, die im Laufe des zweiten Quartals startet, wird die Telekom ihren neuen Service für registrierte und freigeschaltete Privatkunden ohne zusätzliche Kosten anbieten. Ab September wird dann das offizielle De-Mail-Paket für Otto-Normal-Bürger freigeschaltet. Es beinhaltet drei kostenlose Nachrichten pro Monat, für jede weitere De-Mail ist einen Stückpreis von 39 Cent vorgesehen.

Bis zum Start der Schnupperphase können sich Interessenten auf www.telekom.de/de-mail noch ihre Wunsch-De-Mail-Adresse der Telekom mit der Endung de-mail.de reservieren. Bundesweit haben dies bei verschiedenen Anbietern zusammen bereits mehr als eine Million Interessenten getan. Um sich eindeutig zu identifizieren reicht bei einer Anmeldung über das Internet der neue, elektronische Personalausweis aus. Darüber hinaus ist auch eine Identifizierung in Telekom Shops sowie künftig in Filialen von TNT Post Deutschland möglich.

Startschuss für Großkunden am Dienstag

Großkunden von T-Systems können De-Mail bereits ab Dienstag nutzen. Ihnen bietet die Telekom spezielle Volumenpakete an, die individuell verhandelbar sind, wie Obermann am Montag betonte. Künftig wird es auch Kombi-Angebote aus De-Mail und Papierpost geben, bei denen sich die Telekom um den kompletten Schriftverkehr der Kunden kümmert. Auch dabei wird die Telekom mit Partnern wie TNT Post Deutschland zusammenarbeiten.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 18.09.2014
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Mittwoch, 17.09.2014
Nachfrage-Boom: iPhone 6-Produzent Foxconn am Limit
NFC auf iPhone 6: PayPal verspottet Apple Pay
Apple: Zwei Stufen-Bestätigung auch für iCloud Nutzer
Kabinett macht ernst: "Digitale Verwaltung 2020" soll kommen
Telekom und Netzneutralität: Zahlen sollen die Anderen
Apple-Chef Tim Cook: Wir verkaufen Geräte, keine Daten
Sicherheitslücke im Android-Browser: Angreifer können mitlesen
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Netflix-Chef Hastings im Interview: Klassisches Fernsehen wird aussterben
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Taxi-Konkurrent Uber erzielt Etappensieg: Einstweilige Verfügung aufgehoben
Ein Tisch für zwei, bitte: Portal "Yelp" bietet Reservierung an
Weitere News
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs