Anzeige:
Montag, 05.03.2012 12:23

De-Mail: Telekom startet die sichere E-Mail

aus den Bereichen CeBIT, Sonstiges

Die Deutsche Telekom wird am Dienstag ihre sichere E-Mail-Lösung De-Mail starten. Das kündigte Konzernchef René Obermann am Montag auf der offiziellen CeBIT-Pressekonferenz des Konzerns an. Der verbindliche digitale Brief wird zunächst allerdings nur für Konzernkunden zur Verfügung stehen, Privatkunden sollen den neuen Service erst im Anschluss an eine Schnupperphase ab September regulär nutzen können.

Anzeige

Monatlich drei De-Mails kostenlos

Mit De-Mail ist es möglich, Nachrichten und Dokumente zwischen zwei eindeutig identifizierten Personen zu verschicken. Auch die Kommunikation mit Behörden soll so erleichtert werden. Die De-Mail bietet eine gesicherte Identität des Absenders und eine verschlüsselte Übertragung. Hingegen kann bei einer normalen E-Mail der Absender gefälscht und der Inhalt wie eine Postkarte ausgelesen werden. Während einer Schnupperphase, die im Laufe des zweiten Quartals startet, wird die Telekom ihren neuen Service für registrierte und freigeschaltete Privatkunden ohne zusätzliche Kosten anbieten. Ab September wird dann das offizielle De-Mail-Paket für Otto-Normal-Bürger freigeschaltet. Es beinhaltet drei kostenlose Nachrichten pro Monat, für jede weitere De-Mail ist einen Stückpreis von 39 Cent vorgesehen.

Bis zum Start der Schnupperphase können sich Interessenten auf www.telekom.de/de-mail noch ihre Wunsch-De-Mail-Adresse der Telekom mit der Endung de-mail.de reservieren. Bundesweit haben dies bei verschiedenen Anbietern zusammen bereits mehr als eine Million Interessenten getan. Um sich eindeutig zu identifizieren reicht bei einer Anmeldung über das Internet der neue, elektronische Personalausweis aus. Darüber hinaus ist auch eine Identifizierung in Telekom Shops sowie künftig in Filialen von TNT Post Deutschland möglich.

Startschuss für Großkunden am Dienstag

Großkunden von T-Systems können De-Mail bereits ab Dienstag nutzen. Ihnen bietet die Telekom spezielle Volumenpakete an, die individuell verhandelbar sind, wie Obermann am Montag betonte. Künftig wird es auch Kombi-Angebote aus De-Mail und Papierpost geben, bei denen sich die Telekom um den kompletten Schriftverkehr der Kunden kümmert. Auch dabei wird die Telekom mit Partnern wie TNT Post Deutschland zusammenarbeiten.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 27.01.2015
Vectoring: Die Technik hinter den schnellen VDSL2-Anschlüssen
Twitter: Mehr Austausch zwischen Nutzern - Videos direkt hochladen
Unitymedia KabelBW sichert sich Versorgung von über 60.000 Haushalten in Hessen
BITKOM: Frequenzauktion macht Weg frei für LTE-Advanced mit 1 Gbit/s
Selfie mit dem Leben bezahlt: Drei indische Studenten von Zug überrollt
Vodafone-Chef: "Bei der Netzqualität haben wir deutlich aufgeholt"
Android vor der Aufspaltung - Cyanogen will sich von Google komplett lösen
Gewinnrückgang bei Microsoft: Umsatz mit Windows sinkt
Facebook und Instagram für 45 Minuten ausgefallen
Bundesnetzagentur stellt Weichen für Frequenzauktion
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
China verschärft Zensur: Hintertür-Internet per VPN-Tunnel gesperrt
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs