Anzeige:

Sonntag, 26.02.2012 18:25

Viewsonic: Dual-SIM-Smartphones mit Android 4.0

aus den Bereichen Mobilfunk, MWC

Auch wenn der Mobile World Congress (MWC) offiziell erst am Montag seine Tore öffnet, ist traditionell bei vielen namhaften Smartphone-Herstellern bereits der vorherige Sonntag darauf ausgelegt, mit Messeneuheiten um die Ecke zu kommen. Nicht nur Samsung Mobile ist mit dem Galaxy Beam und dem Galaxy Tab 2 in einer 10-Zoll-Version vorgeprescht, auch Viewsonic hat gleich drei neue Smartphones angekündigt. Das Besondere: bei allen drei Neuheiten handelt es sich um Dual-SIM-Smartphones, also Mobiltelefone für zwei SIM-Karten, auf Basis des Betriebssystems Android.

Anzeige

ViewPhone 4s

Als erste Neuheit schickt Viewsonic das ViewPhone 4s mit einem 3,5 Zoll (8,9 Zentimeter) großen Touchscreen und einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln ins Rennen. Außerdem mit an Bord: eine Digitalkamera mit einer Auflösung von bis zu 5 Megapixeln sowie eine VGA-Frontkamera für Videotelefonate. Als Betriebssystem hat sich Viewsonic für Android 4.0 Ice Cream Sandwich entschieden, der Verkaufspreis wird bei knapp 450 Euro liegen. Los geht es mit dem Vertrieb voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals des laufenden Jahres.

ViewPhone 5e

Wer gerne mit einem etwas größeren Display arbeiten möchte, kann sich für das ViewPhone 5e entscheiden. Hier kommt ein 5 Zoll (12,7 Zentimeter) großer Bildschirm bei einer eher schwachen Auflösung von 800 x 480 Pixeln zum Einsatz. Ob auch eine Kamera an Bord ist, hat Viewsonic zunächst noch nicht verraten. Die Menünavigation erfolgt auch bei diesem Dual-SIM-Smartphone auf Basis von Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Mit dem vorinstallierten PicSel Smart Office können zum Beispiel Word- und Excel-Dokumente oder auch PDF-Dateien betrachtet werden. Wenn der Verkaufsstart im Laufe des zweiten Quartals erfolgen wird, soll das ViewPhone 5e etwa 530 Euro kosten.

ViewPhone 4e

Außerdem hat Viewsonic in Barcelona das ViewPhone 4e im Gepäck. Dabei handelt es sich um ein Dual-SIM-Telefon auf Basis von Android 2.3 Gingerbread mit einem 3,5 Zoll großen Display. Die Auflösung beträgt eher mäßige 480 x 320 Pixel, angetrieben wird das Telefon von einem 650 Megahertz schnellen Prozessor. Außerdem ist eine 3-Megapixel-Kamera an Bord. Der anvisierte Preis zum Verkaufsstart im Laufe des zweiten Quartals soll bei etwa 350 Euro liegen.

Viewsonic
Drei neue Smartphones von Viewsonic: das ViewPhone 4s, 5e und 4e. Bilder: Viewsonic

Mit der neuen Hardware will der Hersteller nach eigenen Angaben Business-Anwender, Vielreisende und preisbewusste Kunden ansprechen. Marktforscher sagen voraus, dass 2014 weltweit rund 200 Millionen Dual-SIM-Telefone verkauft werden sollen und Viewsonic will von diesem Kuchen ein ordentliches Stück abhaben. Weil die Konkurrenz in diesem Segment bisher eher zögerlich agiert – 2010 wurden gerade einmal 41 Millionen Dual-SIM-Handy abgesetzt - stehen die Chancen gar nicht mal schlecht, dass das gelingen kann.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Oje... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von schizo am 27.02.2012 um 09:05 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Samsung: Multi-Charger lädt drei Geräte auf einen Streich
Telekom und Canyon Bicycles entwickeln "Fahrrad 2.0" mit integriertem Notrufsystem
Krieg der Fahrdienste: Uber wirbt Fahrer von Rivalen ab
Städte-Domain .hamburg gestartet - große Nachfrage
Trotz Prüfung der EU: Telefónica Deutschland rechnet mit Abschluss von E-Plus-Übernahme
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Aldi Nord: Medion Lifetab ab 28. August zu 199 Euro
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs