Anzeige:
Sonntag, 26.02.2012 18:25

Viewsonic: Dual-SIM-Smartphones mit Android 4.0

aus den Bereichen Mobilfunk, MWC

Auch wenn der Mobile World Congress (MWC) offiziell erst am Montag seine Tore öffnet, ist traditionell bei vielen namhaften Smartphone-Herstellern bereits der vorherige Sonntag darauf ausgelegt, mit Messeneuheiten um die Ecke zu kommen. Nicht nur Samsung Mobile ist mit dem Galaxy Beam und dem Galaxy Tab 2 in einer 10-Zoll-Version vorgeprescht, auch Viewsonic hat gleich drei neue Smartphones angekündigt. Das Besondere: bei allen drei Neuheiten handelt es sich um Dual-SIM-Smartphones, also Mobiltelefone für zwei SIM-Karten, auf Basis des Betriebssystems Android.

Anzeige

ViewPhone 4s

Als erste Neuheit schickt Viewsonic das ViewPhone 4s mit einem 3,5 Zoll (8,9 Zentimeter) großen Touchscreen und einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln ins Rennen. Außerdem mit an Bord: eine Digitalkamera mit einer Auflösung von bis zu 5 Megapixeln sowie eine VGA-Frontkamera für Videotelefonate. Als Betriebssystem hat sich Viewsonic für Android 4.0 Ice Cream Sandwich entschieden, der Verkaufspreis wird bei knapp 450 Euro liegen. Los geht es mit dem Vertrieb voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals des laufenden Jahres.

ViewPhone 5e

Wer gerne mit einem etwas größeren Display arbeiten möchte, kann sich für das ViewPhone 5e entscheiden. Hier kommt ein 5 Zoll (12,7 Zentimeter) großer Bildschirm bei einer eher schwachen Auflösung von 800 x 480 Pixeln zum Einsatz. Ob auch eine Kamera an Bord ist, hat Viewsonic zunächst noch nicht verraten. Die Menünavigation erfolgt auch bei diesem Dual-SIM-Smartphone auf Basis von Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Mit dem vorinstallierten PicSel Smart Office können zum Beispiel Word- und Excel-Dokumente oder auch PDF-Dateien betrachtet werden. Wenn der Verkaufsstart im Laufe des zweiten Quartals erfolgen wird, soll das ViewPhone 5e etwa 530 Euro kosten.

ViewPhone 4e

Außerdem hat Viewsonic in Barcelona das ViewPhone 4e im Gepäck. Dabei handelt es sich um ein Dual-SIM-Telefon auf Basis von Android 2.3 Gingerbread mit einem 3,5 Zoll großen Display. Die Auflösung beträgt eher mäßige 480 x 320 Pixel, angetrieben wird das Telefon von einem 650 Megahertz schnellen Prozessor. Außerdem ist eine 3-Megapixel-Kamera an Bord. Der anvisierte Preis zum Verkaufsstart im Laufe des zweiten Quartals soll bei etwa 350 Euro liegen.

Viewsonic
Drei neue Smartphones von Viewsonic: das ViewPhone 4s, 5e und 4e. Bilder: Viewsonic

Mit der neuen Hardware will der Hersteller nach eigenen Angaben Business-Anwender, Vielreisende und preisbewusste Kunden ansprechen. Marktforscher sagen voraus, dass 2014 weltweit rund 200 Millionen Dual-SIM-Telefone verkauft werden sollen und Viewsonic will von diesem Kuchen ein ordentliches Stück abhaben. Weil die Konkurrenz in diesem Segment bisher eher zögerlich agiert – 2010 wurden gerade einmal 41 Millionen Dual-SIM-Handy abgesetzt - stehen die Chancen gar nicht mal schlecht, dass das gelingen kann.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Oje... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von schizo am 27.02.2012 um 09:05 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 01.07.2015
Einschränkungen für Fotos von Gebäuden erhält keine Mehrheit mehr im EU-Parlament
Yourfone startet bundesweit 100 Shops: Sechs Gratismonate für LTE- und Allnet-Flats
OLG: YouTube muss geschützte Musikvideos nach Hinweis unverzüglich sperren
Facebook-Chef Zuckerberg: In Zukunft werden auch Gefühle digital übertragen
1&1 startet DSL-Tarife für Geschäftskunden - neuer 1&1 Business-Service
Vodafone: Voice over LTE nun auch mit dem iPhone 6 möglich
1&1 VDSL Doppel-Flat durch Routerwahl günstiger: 5 Euro im Monat sparen
Studie: Mehr Zeit vor dem Fernseher dank neuer Online-Dienste
Streit um E-Book-Preise: Apple verliert Berufung
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs