Anzeige:
Freitag, 17.02.2012 16:01

Tarifvergleich: iPad oder Tablet-PC + UMTS-Flatrate

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk
Von Saskia Brintrup

Schneller gestartet als ein Notebook, komfortabel zu bedienen, mit Apps erweiterbar und eine größere Displayfläche als auf einem Smartphone – mit diesen Eigenschaften hat sich der Tablet PC erfolgreich in den Vordergrund gedrängelt. Nach den Smartphones sind die Touchscreen-Tafeln die Stars auf dem Hardware-Markt. Zieht man absolute Zahlen heran, gingen im vergangenen Jahr zwar mehr Desktop-PCs und Notebooks über die Ladentheken, die Tablet-PCs verzeichneten den Marktforschern von "Canalys" zufolge jedoch ein deutlich höheres Wachstum. Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Tablet PC zu kaufen, der auch unterwegs mit Browser, Navigations-Anwendung und News aus sozialen Netzwerken zur Seite stehen soll, für den sind eine Tablet-Version mit UMTS-Modul und ein mobiler Datentarif Pflicht. Beides gebündelt gibt es bei den Mobilfunk-Providern. Wer bietet welche Tablets zu welchen Konditionen? Wir haben uns die Angebote der vier Netzbetreiber sowie die neue Tablet-Flat von 1&1 angeschaut.

Anzeige

Tablet PC inklusive Datentarif – Inhalt

Samsung Galaxy Tab in allen Netzen

Der Tablet-PC, den alle fünf der in diesem Vergleich berücksichtigten Mobilfunker im Programm haben, ist das Samsung Galaxy Tab 10.1N (Test): das aufgrund von Streitigkeiten mit Apple leicht modifizierte "Ersatz"-Tablet für das Galaxy Tab 10.1. Das Apple iPad 2 ist zurzeit nur bei T-Mobile und Vodafone in Kombination mit einem UMTS-Tarif zu haben. Je nach Anbieter sind außerdem weitere Tablet-PC-Modelle bestellbar: von Acer, Asus, HTC, Huawei und Motorola mit 8 bis 32 Gigabyte (GB) Speicherplatz.

Der Einfachheit und Übersicht halber vergleichen wir die Tablet-PC-Bundles an dieser Stelle mit dem iPad 2 mit 16 GB. Außerdem haben wir vorrangig reine Datentarife und keine Kombinationen aus Tablet, Datenpauschale und zusätzlichem Handy-Tarif berücksichtigt. Eine Ausnahme bildet Base: Die Flatrate-Marke von E-Plus setzt bei Tablets immer einen herkömmlichen Mobilfunkvertrag voraus.

Tarife nach UMTS-Volumen und -Tempo gestaffelt

Natürlich unterscheiden sich die Angebote der Mobilfunk-Unternehmen nicht nur bezüglich der Hardware. So staffeln alle Provider ihre UMTS/HSPA-Tarife nach dem verfügbaren Highspeed-Volumen, nach dessen Überschreiten die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau sinkt. Darüber hinaus sind T-Mobile, Vodafone und o2 dazu übergegangen, auch nach der maximal nutzbaren Geschwindigkeit zu differenzieren. Je nach Angebot schwankt das bereitgestellte Tempo dann zwischen 3,6 und 42,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Die Werte beziehen sich allerdings auf den Tarif; wie schnell die Internetverbindung in der Praxis ausfällt, hängt mit dem Netzausbau, aber auch mit dem Endgerät zusammen. Nicht jeder Tablet-PC verfügt über ein 3G-Modul, das die Spitzenwerte unterstützt.

Welche Tablet-PCs bei T-Mobile, Vodafone, o2, Base und 1&1 im Einzelnen angeboten werden, die aktuellen Straßenpreise und die maximal unterstützte Geschwindigkeit zeigt die folgende Tabelle:

Tablet-PCs bei T-Mobile, Vodafone, o2, Base und 1&1
Tablet Speicherplatz
Preis
(Stand: 02/12)
max.
UMTS/HSPA-
Tempo
Acer Iconia Tab A501

Acer Iconia A501

16 GB
490 € 21,6 Mbit/s
Apple iPad 2

Apple iPad 2

16 GB
599 €
7,2 Mbit/s
16 GB
500 €
(ohne Dock)
21,6 Mbit/s
HTC Flyer

HTC Flyer

16 GB
330 € 14,4 Mbit/s
Huawei MediaPad
Huawei MediaPad

8 GB
330 € 14,4 Mbit/s
Motorola Xoom
Test

Motorola Xoom

32 GB
450 €
7,2 Mbit/s
Samsung Galaxy Tab 10.1N (Test)

Samsung Galaxy Tab 10.1N

16 GB
490 € 21 Mbit/s
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 03.08.2015
Sky Go Extra: Neue Offline-Option erlaubt Download von Filmen und Serien
DSL-Tarife im August: DSL- und VDSL-Sparangebote im Überblick
Verivox: So nutzen Kinder Smartphones sicher - passende Tarife schon für unter 10 Euro
Unitymedia überarbeitet Internet-Tarife: Günstiger, aber teils weniger Speed
Mobiles Internet im August: Tarife für den Urlaub - mehr Datenvolumen sichern
DeutschlandSIM: Allnet-Flat und Internet-Flat mit 2 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs