Anzeige:
Sonntag, 12.02.2012 15:01

Vodafone TV: Blockbuster von Twentieth Century Fox

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges

Vor knapp einem Jahr startete der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber und Festnetzanbieter Vodafone sein Fernsehangebot Vodafone TV. Schritt für Schritt baut der Provider zudem sein zugehöriges "Video on Demand"-Portal aus. Nun gab Vodafone den Abschluss einer Vereinbarung mit der Filmgesellschaft Twentieth Century Fox Home Entertainment bekannt. Damit können Kunden von Vodafone TV künftig aktuelle Blockbuster und Kinoklassiker des Fox-Filmstudios sowie des Berliner Filmverleihs Majestic auf Abruf anschauen.

Anzeige

Aktuelle Fox-Kinohits auf Abruf

Im "Video on Demand"-Portal finden sich demnächst unter anderem Kinohits wie "Planet der Affen: Prevolution", "X-Men: Erste Entscheidung" und "Mr. Poppers Pinguine". Zudem sichert sich der Internetanbieter Filmreihen wie "Alien", "Stirb langsam" und "Ice Age". Viele Filme sollen nach Angaben von Vodafone in HD-Qualität und wahlweise auch in Originalsprache angeboten werden.

Auch europäische Kinoproduktionen finden im Rahmen der Vereinbarung den Weg auf die Vodafone TV Plattform. On Demand zeigt Vodafone unter anderem "Nordwand" über die Erstbesteigung des Eigers, Doris Dörries "Kirschblüten - Hanami", die Bestsellerverfilmung "Wüstenblume" oder die Komödie "Sommer in Orange".

Vodafone TV Angebot
Aktuelle Kinohits und Klassiker des Fox-Filmstudios lassen sich über Vodafone TV abrufen. Screenshot: onlinekosten.de

Vodafone TV mit Zugang zu über 5.500 "On Demand"-Inhalten

Der Empfang der Vodafone TV Inhalte erfolgt mit Hilfe des Vodafone TV Center über einen digitalen Satelliten- oder analogen Kabel-Anschluss. Zudem ermöglicht das Hybrid-Konzept auch IPTV über den DSL-Internetzugang. Bestandskunden mit Vodafone DSL-Paket können Vodafone TV für 10 Euro monatlichen Aufpreis hinzubuchen. Daneben steht für Neukunden das Komplettangebot Vodafone TV plus DSL Paket für 34,95 Euro im Monat bereit. Enthalten ist neben einer Doppel-Flat für Internet und Telefon auch ein Basis-TV-Angebot mit über 50 Free-TV-Programmen.

Für die Nutzung der insgesamt 18 HD-Sender wird eine DSL-Anbindung von mehr als 10 Megabit pro Sekunde benötigt. Daneben lassen sich kostenpflichtige Themenpakete mit ausgewählten Premiumsendern ab 4,95 Euro monatlich hinzubuchen. Per Video on Demand stehen inzwischen über 5.500 Spielfilme, Serien und Dokumentationen zur Verfügung.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 29.01.2015
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
YouTube ersetzt Flash durch HTML5
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Sony ersetzt eigenen Musikdienst "Music Unlimited" durch Spotify
Facebook wächst auf 1,39 Milliarden Nutzer und verdient fast 3 Milliarden Dollar
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Neue Facebook-Bedingungen beschäftigen Bundestag
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Vodafone: Marke Kabel Deutschland soll noch 2015 vom Markt verschwinden
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weltrekord-Gewinn: Triumph für Apple-Chef Tim Cook
Telekom: 50 Prozent Rabatt auf Smartphones
Google ignoriert bereits zweite Sicherheitslücke in Android
Vodafone und Secusmart lassen verschlüsselt telefonieren: App fertiggestellt
Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6: Fast 75 Millionen verkaufte Smartphones
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs