Anzeige:
Montag, 06.02.2012 07:46

Toplink startet VoIP-Flatrates im Business-Mantel

aus dem Bereich VoIP

Der Darmstädter VoIP-Anbieter toplink stattet sein VoIP-Angebot "SIP Business" ab sofort mit drei Telefonie-Flatrates aus. Der Einstieg in das bundesweit verfügbare Geschäftskunden-Produkt auf Basis von IP-basierten Telefonieanschlüssen ist im Februar zudem zum Sparpreis möglich.

Anzeige

Festnetz-Flat für netto 10 Euro pro Sprachkanal

Eine Flatrate für Telefonate in das deutsche Festnetz ist ab sofort pro Sprachkanal für einen monatlichen Aufpreis von 10 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Wer zusätzlich zum Pauschalpreis auch in das europäische Festnetz telefonieren möchte, zahlt 20 Euro netto. Eine All-Net-Flat, die sowohl Telefonate ins deutsche und europäische Festnetz als auch Gespräche ins deutsche Mobilfunknetz beinhaltet, können Geschäftskunden bei toplink für 30 Euro pro Sprachkanal hinzubuchen.

Eine Festnetz-Flat mit zwei Sprachkanälen und inklusive zehn Rufnummern ist bei Buchung im Februar beispielsweise bereits für netto 29 Euro erhältlich. Unternehmen, die 30 Sprachkanäle inklusive 100 Rufnummern und Festnetz-Flatrate wählen, zahlen monatlich 399 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

toplink VoIP Flatrates
toplink erweitert sein Produkt "SIP Business" um drei Telefonie-Flatrates. Bild: toplink

Einrichtungsgebühr entfällt im Februar

Neukunden profitieren im Februar zudem von einer Sparaktion: toplink streicht die Einrichtungsgebühr, die je nach Anzahl der Sprachkanäle regulär bis zu 269 Euro beträgt. Für die Einrichtung der Flatrates fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Die neuen Flatrates stehen auch Bestandskunden auf Wunsch zur Verfügung und gelten dann für alle gebuchten Sprachkanäle.

"SIP Business" beinhaltet unter anderem eine kostenfreie Rufnummernportierung, ermöglicht die Bestellung geografischer Rufnummern sowie den kostenfreien Eintrag ins öffentliche Telefonbuch. Inklusive ist zudem eine kostenfreie Papierrechnung.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Business-taugliche Zuverlässigkeit... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Telekomnutzer am 23.02.2012 um 09:43 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Google startet mit Android Pay neu
Zeit für Apple-Uhr? - Neuheiten-Präsentation am 9. März angekündigt
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Smart-TVs von Samsung nach missglücktem Update tagelang offline
Unitymedia und Kabel BW schnüren Pakete neu - maxdome teils enthalten
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs