Anzeige:
Montag, 06.02.2012 07:46

Toplink startet VoIP-Flatrates im Business-Mantel

aus dem Bereich VoIP

Der Darmstädter VoIP-Anbieter toplink stattet sein VoIP-Angebot "SIP Business" ab sofort mit drei Telefonie-Flatrates aus. Der Einstieg in das bundesweit verfügbare Geschäftskunden-Produkt auf Basis von IP-basierten Telefonieanschlüssen ist im Februar zudem zum Sparpreis möglich.

Anzeige

Festnetz-Flat für netto 10 Euro pro Sprachkanal

Eine Flatrate für Telefonate in das deutsche Festnetz ist ab sofort pro Sprachkanal für einen monatlichen Aufpreis von 10 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Wer zusätzlich zum Pauschalpreis auch in das europäische Festnetz telefonieren möchte, zahlt 20 Euro netto. Eine All-Net-Flat, die sowohl Telefonate ins deutsche und europäische Festnetz als auch Gespräche ins deutsche Mobilfunknetz beinhaltet, können Geschäftskunden bei toplink für 30 Euro pro Sprachkanal hinzubuchen.

Eine Festnetz-Flat mit zwei Sprachkanälen und inklusive zehn Rufnummern ist bei Buchung im Februar beispielsweise bereits für netto 29 Euro erhältlich. Unternehmen, die 30 Sprachkanäle inklusive 100 Rufnummern und Festnetz-Flatrate wählen, zahlen monatlich 399 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

toplink VoIP Flatrates
toplink erweitert sein Produkt "SIP Business" um drei Telefonie-Flatrates. Bild: toplink

Einrichtungsgebühr entfällt im Februar

Neukunden profitieren im Februar zudem von einer Sparaktion: toplink streicht die Einrichtungsgebühr, die je nach Anzahl der Sprachkanäle regulär bis zu 269 Euro beträgt. Für die Einrichtung der Flatrates fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Die neuen Flatrates stehen auch Bestandskunden auf Wunsch zur Verfügung und gelten dann für alle gebuchten Sprachkanäle.

"SIP Business" beinhaltet unter anderem eine kostenfreie Rufnummernportierung, ermöglicht die Bestellung geografischer Rufnummern sowie den kostenfreien Eintrag ins öffentliche Telefonbuch. Inklusive ist zudem eine kostenfreie Papierrechnung.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Business-taugliche Zuverlässigkeit... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Telekomnutzer am 23.02.2012 um 09:43 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs