Anzeige:
Freitag, 20.01.2012 15:01

AVM stellt neue Fritz!Box LTE-Router vor

aus den Bereichen Breitband, CeBIT, Mobilfunk

Nur noch wenige Wochen und die CeBIT 2012 öffnet ihre Tore. Auf der Messe in Hannover, die vom 6. bis zum 10. März wieder das Herz der digitalen Welt bildet, wird auch der Berliner Netzwerkspezialist AVM seine Neuheiten präsentieren. An diesem Freitag gab AVM bereits einen Vorgeschmack auf seine CeBIT-Premieren. Im Fokus stehen zwei neue Fritz!Boxen, die mehr Geschwindigkeit und Komfort bei der LTE-Nutzung ermöglichen sollen. Außerdem geht der Dienst MyFritz! im März an den Start.

Anzeige

Neue LTE-Router: Fritz!Box 6842 und 6810

AVM erweitert seine Produktpalette um die beiden LTE-Router Fritz!Box 6842 LTE und Fritz!Box 6810 LTE. Bereits bei der CeBIT im vergangen Jahr hatte AVM die Fritz!Box 6840 LTE in Hannover vorgestellt. Das Design der neuen Router wurde speziell für den LTE-Einsatz entwickelt. Die beiden Modelle bieten zahlreiche Funktionen in einem Gerät. Neben der Unterstützung von LTE in den Frequenzbändern 800 Megahertz und 2,6 Gigahertz fungieren die Fritz!Box-Modelle auch als WLAN N-Router, bieten LAN-Anschluss und eine Netzwerkspeicherfunktion sowie lassen sich außerdem als Telefonanlage und DECT-Basisstation verwenden.

Im Downstream sind Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich, im Upstream unterstützen die neuen Router Bandbreiten bis zu 50 Mbit/s. AVM hat die Fritz!Box 6842 LTE mit WLAN N, vier Ethernet-Anschlüssen, einem USB-Anschluss sowie einer analogen Schnittstelle ausgestattet. Als Einsteiger-Router konzipiert ist dagegen die Fritz!Box 6810 LTE, die aber auch WLAN nach N-Standard sowie einen LAN-Anschluss bietet. Beide Modelle erlauben das Telefonieren per LTE über integriertes DECT für bis zu sechs Schnurlostelefone.

AVM LTE-Router Fritz!Box 6842 und 6810
AVM zeigt auf der CeBIT zwei neue LTE-Router: Fritz!Box 6810 LTE (li.) und Fritz!Box 6842 LTE (re.). Bild: AVM

Mit MyFritz! mobil auf die Fritz!Box zuhause zugreifen

Den Zugriff von unterwegs auf den Fritz!Box-Router zuhause erlaubt der neue kostenlose Dienst MyFritz!. Damit lassen sich beispielsweise weltweit Fotos, Musik und Dokumente nicht nur per PC, sondern auch mit Smartphone und Tablet abrufen. Die privaten Daten werden an der eigenen Fritz!Box auf einem Speicherstick oder einer externe Festplatte abgespeichert.

Zusätzlich erhalten Nutzer von MyFritz! Informationen über eingegangene Anrufe und Nachrichten auf dem digitalen Anrufbeantworter. Damit die Sicherheit gewährleistet ist, erfolgt der Zugriff auf die Daten verschlüsselt. AVM gibt den Startschuss für MyFritz! zur CeBIT. Der neue Dienst soll Bestandteil des neuen Fritz!OS sein. Der Berliner Router-Hersteller ist während der CeBIT mit einem Stand in Halle 13 vertreten.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Praktisch nicht nutzbar ! (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von kball am 24.01.2012 um 18:29 Uhr
 Mehr Geschwindigkeit? (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von wicket am 21.01.2012 um 04:49 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 08.07.2015
Ärger für myTaxi wegen Rabatten: Taxiverband beantragt einstweilige Verfügung
Dienstag, 07.07.2015
Springer und ProSiebenSat.1 sprechen über Fusion - Megadeal im zweiten Anlauf?
Rückkehr in die USA: Deal mit Snowden laut Ex-US-Justizminister Holder weiter möglich
Windows 10: Musikdienst Xbox Music wird zu Groove und Xbox Video zu Movies & TV
Samsungs Gewinn schrumpft weiter: Nachfrage nach Galaxy S6 Edge falsch eingeschätzt
Aldi Nord: Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy J1 ab 16. Juli für 89,99 Euro
BITKOM: Tablets werden überwiegend zu Hause genutzt
YouTube-Star LeFloid interviewt Merkel: Mit "der Angela ein wenig schnacken"
Der Hype um Seltene Erden ist vorbei: Letzter US-Förderer pleite
Montag, 06.07.2015
MyTaxi startet nächste Aktion mit 50 Prozent Rabatt - trotz Streit mit Taxi-Zentralen
Technische Probleme: NRW-Landtag kann keine E-Mails verschicken
Congstar: Allnet-Flat mit sechs Gratismonaten bei Kauf des Sony Xperia Z3
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs