Anzeige:
Donnerstag, 19.01.2012 13:46

Windows 8 Tablets: Microsofts Anforderungen

aus dem Bereich Computer

Microsoft hält die Internetgemeinde nicht nur mit regelmäßigen Updates im "Building Windows 8" Blog auf dem Laufenden, wie zuletzt mit einem Eintrag über das neue Dateisystem ReFS, sondern hat im Entwicklungscenter auch bereits die Voraussetzungen für Geräte mit Windows 8 veröffentlicht. Unter anderem findet sich dort ein knapp 300 Seiten starkes Dokument, das sich auch den Punkten widmet, die Tablets und Convertibles erfüllen müssen, um das neue Microsoft Betriebssystem nutzen zu dürfen.

Anzeige

HD-Display und Mehrfingergesten

Wie unter anderem "Within Windows" berichtet und wie dem Dokument ab Seite 81 zu entnehmen ist, muss ein Tablet PC oder ein um eine Hardware-Tastatur erweitertes Convertible-Tablet - wie zum Beispiel das IdeaPad Yoga von Lenovo - mindestens über eine Display-Auflösung von 1.366x768 Pixel (HD) im 16:9-Format verfügen, um für Windows 8 zertifiziert zu sein. Der Touchscreen darf nicht weniger als fünf Touch-Punkte besitzen, um Gesten mit fünf Fingern interpretieren zu können. Zudem setzt Microsoft den Landschaftsmodus als Standardausrichtung der Geräte voraus. Wenn der Nutzer das Tablet hochkant dreht, muss sich der Bildschirminhalt entsprechend mitdrehen. Um eine Anpassung des Displays zu verhindern, wird ein Hold-Button vorgegeben.

Fünf Tasten und Schnittstellenvorgaben

Insgesamt müssen fünf Tasten vorhanden sein. Eine Power-Taste, drückbare Lautstärkeregler - getrennt nach lauter und leiser - und eine Navigationstaste stehen auf Microsofts Wunschzettel. Bei einem herkömmlichen Tablet ohne Tastatur muss sich die Steuertaste mittig in der unteren Button-Leiste auf der Vorderseite befinden. Bei einem Convertible hingegen muss der Hersteller einen Platz finden, der für den Anwender aus jeder Tablet-Position heraus zugänglich ist. Das Mindestmaß des Windows-Buttons liegt bei 10,5 Millimetern Durchmesser, bei der Form lassen die Redmonder den Herstellern freie Hand.

Windows 8 Tablet oder Convertible: Microsofts Anforderungen
In Microsofts Dokument über die Geräte-Anforderungen für Windows 8 kommen auch Tablet-PCs und Convertibles zur Sprache.
Screenshot: onlinekosten.de

Weitere Punkte: Nach Installation des Betriebssystems und der ersten Konfiguration (Out-Of-Box Experience), müssen mindestens 10 Gigabyte freier Speicherplatz vorhanden sein. Außerdem muss ein Tablet mit Windows 8 über WLAN, Bluetooth 4.0, USB 2.0 und eine Kamera mit einer Mindestauflösung von 720p verfügen. Microsoft besteht auch auf einen Lichtsensor, um die Bildschirmbeleuchtung anzupassen, einen 3-achsigen Beschleuigungssensor, ein Gyroskop und Lautsprecher. NFC zu implementieren, ist freiwillig. Wenn sich ein Hersteller aber dazu entschließt, muss er die Stelle, an der der Chip sitzt, markieren.

Bis Windows 8 auf den Markt kommt, vergehen noch einige Monate. Zwar nannte Microsoft bislang keinen finalen Termin, es wird aber von einer Fertigstellung im Herbst ausgegangen. Einen Vorgeschmack liefert eine zweite Testversion, die bereits Ende Februar folgen und bezüglich des Status einer Beta-Version entsprechen soll.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs