Anzeige:

Donnerstag, 19.01.2012 13:46

Windows 8 Tablets: Microsofts Anforderungen

aus dem Bereich Computer

Microsoft hält die Internetgemeinde nicht nur mit regelmäßigen Updates im "Building Windows 8" Blog auf dem Laufenden, wie zuletzt mit einem Eintrag über das neue Dateisystem ReFS, sondern hat im Entwicklungscenter auch bereits die Voraussetzungen für Geräte mit Windows 8 veröffentlicht. Unter anderem findet sich dort ein knapp 300 Seiten starkes Dokument, das sich auch den Punkten widmet, die Tablets und Convertibles erfüllen müssen, um das neue Microsoft Betriebssystem nutzen zu dürfen.

Anzeige

HD-Display und Mehrfingergesten

Wie unter anderem "Within Windows" berichtet und wie dem Dokument ab Seite 81 zu entnehmen ist, muss ein Tablet PC oder ein um eine Hardware-Tastatur erweitertes Convertible-Tablet - wie zum Beispiel das IdeaPad Yoga von Lenovo - mindestens über eine Display-Auflösung von 1.366x768 Pixel (HD) im 16:9-Format verfügen, um für Windows 8 zertifiziert zu sein. Der Touchscreen darf nicht weniger als fünf Touch-Punkte besitzen, um Gesten mit fünf Fingern interpretieren zu können. Zudem setzt Microsoft den Landschaftsmodus als Standardausrichtung der Geräte voraus. Wenn der Nutzer das Tablet hochkant dreht, muss sich der Bildschirminhalt entsprechend mitdrehen. Um eine Anpassung des Displays zu verhindern, wird ein Hold-Button vorgegeben.

Fünf Tasten und Schnittstellenvorgaben

Insgesamt müssen fünf Tasten vorhanden sein. Eine Power-Taste, drückbare Lautstärkeregler - getrennt nach lauter und leiser - und eine Navigationstaste stehen auf Microsofts Wunschzettel. Bei einem herkömmlichen Tablet ohne Tastatur muss sich die Steuertaste mittig in der unteren Button-Leiste auf der Vorderseite befinden. Bei einem Convertible hingegen muss der Hersteller einen Platz finden, der für den Anwender aus jeder Tablet-Position heraus zugänglich ist. Das Mindestmaß des Windows-Buttons liegt bei 10,5 Millimetern Durchmesser, bei der Form lassen die Redmonder den Herstellern freie Hand.

Windows 8 Tablet oder Convertible: Microsofts Anforderungen
In Microsofts Dokument über die Geräte-Anforderungen für Windows 8 kommen auch Tablet-PCs und Convertibles zur Sprache.
Screenshot: onlinekosten.de

Weitere Punkte: Nach Installation des Betriebssystems und der ersten Konfiguration (Out-Of-Box Experience), müssen mindestens 10 Gigabyte freier Speicherplatz vorhanden sein. Außerdem muss ein Tablet mit Windows 8 über WLAN, Bluetooth 4.0, USB 2.0 und eine Kamera mit einer Mindestauflösung von 720p verfügen. Microsoft besteht auch auf einen Lichtsensor, um die Bildschirmbeleuchtung anzupassen, einen 3-achsigen Beschleuigungssensor, ein Gyroskop und Lautsprecher. NFC zu implementieren, ist freiwillig. Wenn sich ein Hersteller aber dazu entschließt, muss er die Stelle, an der der Chip sitzt, markieren.

Bis Windows 8 auf den Markt kommt, vergehen noch einige Monate. Zwar nannte Microsoft bislang keinen finalen Termin, es wird aber von einer Fertigstellung im Herbst ausgegangen. Einen Vorgeschmack liefert eine zweite Testversion, die bereits Ende Februar folgen und bezüglich des Status einer Beta-Version entsprechen soll.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 20.04.2014
Öffentliche Banken: Bitcoin bedarf internationaler Regeln
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs