Anzeige:
Montag, 09.01.2012 12:12

Acer Aspire S5: Neues Ultrabook mit Thunderbolt

aus dem Bereich Computer

Nach dem LG Z430 und dem Lenovo ThinkPad T430u drängt sich das nächste Ultrabook auf der CES in Las Vegas in den Vordergrund: das Aspire S5 von Acer. Darüber hinaus gibt der Anbieter einen Ausblick auf die neuen Laptops der Timeline-Reihe und einen Cloud-Service.

Anzeige

Acer Aspire S5

Der Hersteller bewirbt den knapp 1,35 Kilogramm (kg) leichten Neuzugang der Aspire-Linie als "das dünnste Ultrabook der Welt". An der dicksten Stelle angesetzt zeigt das Lineal laut Acer nur eine Höhe von 15 Millimetern an. Genau wie das bereits erhältliche Aspire S3, das mit einem Gewicht von 1,4 kg kaum schwerer ist, liefert das S5 ein 13,3 Zoll großes Display. Während Acers erstes Ultrabook jedoch wahlweise mit SSD oder einer herkömmlichen Festplatte verfügbar ist, erwähnt das taiwanesische Unternehmen beim Aspire S5 ausschließlich SSD-Speicher. Wie üblich für die von Intel eingetragene Marke Ultrabook, bezieht auch das S5 seine Rechenleistung von einem Prozessor aus dem Hause Intel. Welche Modelle im Einzelnen verfügbar sein werden, lässt Acer noch offen.

Ein Highlight findet sich bei den Anschlüssen: Hinter einer Abdeckung verbergen sich nicht nur HDMI und USB 3.0, sondern auch eine schnelle Thunderbolt-Schnittstelle, die Daten mit bis zu 20 Gigabit pro Sekunde übertragen kann. Starten soll das Acer Aspire S5 im zweiten Quartal.

Acer Aspire Timeline Ultra

Bereits für das erste Quartal vorgesehen hat Acer das Aspire Timeline Ultra. Die Timeline-Notebooks zeichnen sich in erster Linie durch ihre lange Akkulaufzeit aus. Mit bis zu 8 Stunden hat Acer sie beim neuen Timeline Ultra zwar nicht weiter ausgedehnt, den mobilen Rechner aber insgesamt schlanker und leichter gestaltet. Nichtsdestotrotz verspricht das Notebook mit Intel Core i-Prozessor Ausführungen mit dedizierter Grafikkarte und DVD-Laufwerk. Speicherplatz stellt je nach Modell eine SSD oder eine HDD zur Verfügung, HDMI und USB 3.0 zählen zum Standard. Die Preise sind noch nicht bekannt.

AcerCloud: Notebook mit dem Smartphone wecken

Beide Notebook-Serien sollen mit Acers Green Instant On innerhalb von 1,5 Sekunden aus dem Ruhezustand erwachen, während Always Connect für einen schnellen Internetzugang sorgt und einen Weckruf per WLAN mit dem Smartphone ermöglicht. Letztere Technik macht sich auch der neue Dienst AcerCloud zunutze. Über eine verschlüsselte Verbindung kann der Nutzer auch dann auf Dateien und Videos auf seinem PC oder Notebook zuzugreifen, wenn das Gerät im Ruhezustand oder Energiesparmodus verweilt. Abgerundet wird der Dienst durch Streaming-Möglichkeiten und eine Kombination aus Cloud-Speicher und Datenlagerung auf der PC-Festplatte: Auf die dezentral gespeicherten Daten kann immer nur für maximal 30 Tage zugegriffen werden, bis dahin sollte eine zusätzliche Offline-Sicherung erfolgt sein. Der Cloud-Dienst wird kostenlos sein und sich ab dem zweiten Quartal auf allen neuen PCs des Herstellers als Vorinstallation finden. Der mobile Zugriff beschränkt sich zunächst auf Android-Geräte, später sollen auch Windows Mobil-Betriebssysteme unterstützt werden.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 04.08.2015
Aus für Range: Bundesjustizminister Maas entlässt Generalbundesanwalt
Android Lollipop auf dem Vormarsch: Anteil innerhalb von drei Monaten verdoppelt
Spurensuche im Fall Netzpolitik.org: Keiner will's gewesen sein
Smartmobil.de: Vier Datenflats mit bis zu 5 GB LTE-Datenvolumen zum Sparpreis
Unitymedia startet kostenloses WLAN in Köln - 3 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat
Sony stellt Mittelklasse-Smartphones Xperia M5 und Xperia C5 Ultra vor
Apple Watch: Krankenkasse gibt 50 Euro Zuschuss für Kauf der Smartwatch
Montag, 03.08.2015
Sky Go Extra: Neue Offline-Option erlaubt Download von Filmen und Serien
DSL-Tarife im August: DSL- und VDSL-Sparangebote im Überblick
Verivox: So nutzen Kinder Smartphones sicher - passende Tarife schon für unter 10 Euro
Unitymedia überarbeitet Internet-Tarife: Günstiger, aber teils weniger Speed
Mobiles Internet im August: Tarife für den Urlaub - mehr Datenvolumen sichern
DeutschlandSIM: Allnet-Flat und Internet-Flat mit 2 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs