Anzeige:

Freitag, 06.01.2012 08:04

Wikipedia sammelt in Deutschland Rekordspenden

aus dem Bereich Sonstiges

Das Online-Lexikon Wikipedia hat bei seinem jährlichen Spendenaufruf in Deutschland einen Rekordbetrag von 3,8 Millionen Euro erzielt. Mehr als 160.000 Spenden gingen in 50 Tagen für das nicht-kommerzielle Internet-Projekt ein, wie der Förderverein Wikimedia Deutschland am Donnerstag mitteilte. Das sei doppelt so viel wie im Vorjahr.

Anzeige

Spenden werden in neue Technik investiert

Von dem Geld sollen etwa Hardware oder der Ausbau der mobilen Dienste finanziert werden. Rund 2 Millionen Euro will der Verein selbst verwenden, 1,5 Millionen Euro sind für die US-Mutterstiftung Wikimedia Foundation eingeplant, weitere 220.000 Euro kostete die Kampagne. Der Entwurf des Wirtschaftsplans von Wikimedia Deutschland für 2012 (PDF) steht auch online zur Verfügung.

Der Spendenaufruf war Teil einer jährlichen Aktion der Wikimedia Foundation und ihrer Ländervertretungen, um das kostenlose und werbefreie Lexikon zu finanzieren. Bereits am Montag schloss die US-Mutter Wikimedia die Spendenaktion mit der Rekordsumme von 20 Millionen US-Dollar ab.

Wikipedia Spendenrekord in Deutschland
Das Online-Lexikon erzielte mit 3,8 Millionen Euro einen Spendenrekord in Deutschland. Grafik: Wikimedia Foundation

Die englischsprachige Wikipedia wurde am 15. Januar 2001 gestartet, rund zwei Monate später wurde die Wikipedia in deutscher Sprache gegründet.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 wikipedia 11 Jahr statt einem (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von jsc am 06.01.2012 um 17:13 Uhr
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Streit um "unislamisches" Highspeed-Internet im Iran
Europäische Städte TLDs: Deutschlands wichtigste Hafenstadt schärft ihr digitales Profil
Carsharing-Markt boomt trotz mehr verkaufter Autos
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Freiheit statt Angst:: Tausende demonstrieren in Berlin gegen Überwachung
Samstag, 30.08.2014
Fit mit Internet: Das Geschäft der Online-Fitness-Anbieter
Drohnen, die Pakete ausliefern: Von der Zukunftsvision zur Realität
Konsequenz aus NSA-Affäre: Bundesländer fordern No-Spy-Garantie von IT-Firmen
Selfie in Auschwitz? Offenbar kein Einzellfall
Digitale Fankultur: Elf Millionen Fußball-Fans fiebern im Netz mit
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs