Anzeige:

Freitag, 06.01.2012 08:04

Wikipedia sammelt in Deutschland Rekordspenden

aus dem Bereich Sonstiges

Das Online-Lexikon Wikipedia hat bei seinem jährlichen Spendenaufruf in Deutschland einen Rekordbetrag von 3,8 Millionen Euro erzielt. Mehr als 160.000 Spenden gingen in 50 Tagen für das nicht-kommerzielle Internet-Projekt ein, wie der Förderverein Wikimedia Deutschland am Donnerstag mitteilte. Das sei doppelt so viel wie im Vorjahr.

Anzeige

Spenden werden in neue Technik investiert

Von dem Geld sollen etwa Hardware oder der Ausbau der mobilen Dienste finanziert werden. Rund 2 Millionen Euro will der Verein selbst verwenden, 1,5 Millionen Euro sind für die US-Mutterstiftung Wikimedia Foundation eingeplant, weitere 220.000 Euro kostete die Kampagne. Der Entwurf des Wirtschaftsplans von Wikimedia Deutschland für 2012 (PDF) steht auch online zur Verfügung.

Der Spendenaufruf war Teil einer jährlichen Aktion der Wikimedia Foundation und ihrer Ländervertretungen, um das kostenlose und werbefreie Lexikon zu finanzieren. Bereits am Montag schloss die US-Mutter Wikimedia die Spendenaktion mit der Rekordsumme von 20 Millionen US-Dollar ab.

Wikipedia Spendenrekord in Deutschland
Das Online-Lexikon erzielte mit 3,8 Millionen Euro einen Spendenrekord in Deutschland. Grafik: Wikimedia Foundation

Die englischsprachige Wikipedia wurde am 15. Januar 2001 gestartet, rund zwei Monate später wurde die Wikipedia in deutscher Sprache gegründet.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 wikipedia 11 Jahr statt einem (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von jsc am 06.01.2012 um 17:13 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Xiaomi: Mi4 angeblich schnellstes Smartphone der Welt - Fitnessband für knapp 10 Euro
Betrugsfälle an Geldautomaten: Weiterhin Millionenschaden durch Skimming
Microsofts Nokia-Deal: Finnland fühlt sich betrogen
Yahoo kauft Spezialisten für Smartphone-Werbung
Crash-Tarife: Smartphone-Flat "AllNet Starter" im Vodafone-Netz für 1,95 Euro
Google nur mit Schneckentempo im Telekom-Netz (Update: Stellungnahme der Telekom)
Facebook "Speichern": Texte, Lieder, Videos und Orte speichern und später aufrufen
Apple lässt 70-80 Millionen iPhone 6 produzieren - bis zu 5,5 Zoll großes Display
Medion Akoya E1232T: 10,1-Zoll-Notebook für 299 Euro bei Aldi Nord
Online-Videothek Netflix: Deutschlandstart im September
Groupon bringt verbesserte Website auch nach Deutschland - effizientere Suche
Montag, 21.07.2014
Aldi Nord: Dual SIM-Smartphone LG Optimus L5 zum Schnäppchenpreis
Dota 2 Gaming-Turnier: Computerspielern winkt höhere Prämie als Fußball-Weltmeistern
Mobiltelefone überholen in China PCs als wichtigsten Weg ins Internet
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs