Anzeige:

Dienstag, 03.01.2012 17:46

Samsung Galaxy Ace Plus: Upgrade-Androide

aus dem Bereich Mobilfunk

In Sachen Ausstattung konnte sich das Samsung Galaxy Ace bereits bei seinem Marktstart vor einem Jahr kaum aus der Masse der Mittelklasse-Smartphones herausheben. Zumindest optisch zog das Gerät im iPhone-Design allerdings einige Blicke auf sich. Mit der Upgrade-Version "Galaxy Plus" werden diese Ähnlichkeiten sichtlich geringer. Im Gegenzug spendiert Samsung dem Androiden unter anderem mehr Speicher und einen schnelleren Prozessor.

Anzeige

Leicht modifizierter Nachfolger

Während des Galaxy Ace mit einer 800-Megahertz-CPU betrieben wird, kommt beim großen Bruder ein 1-Gigahertz-Chip zum Einsatz. Teils deutlichen Nachschlag gibt es auch bei RAM und Datenspeicher. Hier bietet das neue Modell 512 Megabyte beziehungsweise 3 Gigabyte. Nutzer des Ur-Ace' müssen hingegen mit schmalen 278 MB Arbeitsspeicher sowie knappen 158 MB Ablagefläche Vorlieb nehmen.

Und auch bei Übertragungsstandards und Software hat Samsung ein wenig nachpoliert. Das "Galaxy Ace Plus" kommt nun ab Werk mit Bluetooth 3.0, Android 2.3 und diversen Samsung-Apps wie das Kommunikationstool ChatOn. Für das ursprünglich mit Android 2.2 ausgelieferte "Ace" ist ein Update auf Gingerbread aber ebenfalls seit Monaten verfügbar. Abgesehen von einem nominell leicht schwächeren Akku, abweichenden Maßen sowie einem mit 3,6 Zoll minimal größerem Display sind die übrigen Leistungswerte gegenüber dem Vorgänger nahezu identisch – etwa die gleichermaßen grobe Auflösung des kapazitiven Touchscreens von 320x480 Pixeln.

Samsung Galaxy Ace Plus
Samsung Galaxy Ace Plus: Modifizierter Nachfolger des Galaxy Ace. Bilder: Samsung

5-Megapixel-Kamera und HSDPA-Internet

Auch die "Plus"-Variante verfügt daher über eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz, Beschleunigungs- und Annäherungssensor, Digital-Kompass, microSD-Einschub, 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse, WLAN in den Standards 802.11 b/g/n und aGPS. Mobiles Internet wird wie bisher in HSDPA-Geschwindigkeit mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde unterstützt.

Ob sich der Preis des Galaxy Ace Plus ebenfalls in der Größenordnung des Galaxy Ace bewegen wird, ist noch nicht bekannt. Erstmals zu haben sein wird der Smartphone-Neuling ab Januar in Russland. Andere Regionen, darunter Europa, Lateinamerika, Asien und Afrika sollen nach und nach folgen.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 01.08.2014
BGH erlaubt interne Vorratsdatenspeicherung für sieben Tage
Internet per Kabel im August: Sparangebote für Neukunden und Wechsler im Überblick
Leistungsschutzrecht: Yahoo beschwert sich beim Verfassungsgericht
Deutsches Fernsehen im Ausland: Internet-Plattform ProSiebenSat.1 Welt startet
DeutschlandSIM, winSIM und McSIM: Drei Smartphone-Tarife im August günstiger
AVM: FRITZ!Powerline 1000E mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ab jetzt im Handel
Microsoft wehrt sich: US-Behörden wollen E-Mail-Daten von Kunden aus Europa
Simply: Allnet-Flatrate mit EU-Paket für 17,95 Euro
Android steigert Marktanteil auf 85 Prozent
Androids Quasi-Monopol: EU befragt Google-Partner
1&1 startet Vectoring-Tarif: VDSL 100 ab 34,99 Euro
Logitech G402 Hyperion Fury: Die Gaming-Maus beschleunigt auf 12,7 Meter pro Sekunde
CIA entschuldigt sich für Spähangriff auf Senatscomputer
RTL Group kauft Vermarkter für Onlinevideo-Werbung
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs