Anzeige:

Montag, 26.12.2011 15:01

Aoc e2343Fi: 23-Zoll-Monitor mit iPhone-Dock

aus dem Bereich Computer

Bereits im Vorfeld der Elektronikmesse CES (Consumer Electronics Show), die vom 10. bis 13. Januar in Las Vegas in den USA stattfindet, kündigen viele Hardware-Hersteller ihre neuen Produkt-Highlights an. LG hat schon mit seinem 3D-IPS-Display DM92 mit ultradünnem Rahmen vorgelegt; ein Merkmal, mit dem auch der TFT-Monitor-Anbieter Aoc präsent sein möchte. Darüber hinaus hat die Display-Marke einen Monitor für iPhone- oder iPod-Besitzer entwickelt.

Anzeige

3D mit schmalem Rahmen

Über das neue Gerät mit schlankem Rahmen legt Aoc nur wenig Informationen offen. Mit einem Display mit Polarisationstechnologie spricht der 23 Zoll große Bildschirm vor allem diejenigen an, die sich für 3D-Inhalte ohne aktive Shutter-Brille interessieren. Für Polarisations-Monitore genügt eine leichte, passive Brille, die deutlich günstiger zu haben ist.

Standfuß mit iPhone-Schnittstelle

Auch der Apple-freundliche Aoc e2343Fi im schwarzen Hochglanz-Gehäuse ist mit einem 23-Zoll-Display bestückt. Die Mulde im runden Standfuß entpuppt sich als iPhone- und iPod-Dock: Einmal eingesetzt, lassen sich Fotos oder Videos, die auf dem Smartphone oder Multimediaplayer gespeichert sind, auf dem Monitor darstellen und der Sound über dessen Lautsprecher ausgeben. Über die Auflösung, Reaktionszeit, die Blickwinkel und den Kontrastwert schweigt sich der Hersteller noch aus.

Aoc e2343Fi: 23-Zoll-Monitor mit iPhone-Dock
Einer der neuen Monitore, die Aoc auf der CES zeigen wird: der e2343Fi. Bild: Aoc

Weitere Details zu den neuen Monitoren folgen erst zur Vorstellung auf der CES im Januar.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 01.08.2014
RTL Group kauft Vermarkter für Onlinevideo-Werbung
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Lenovo C1 will Google Glass mit längerer Akkulaufzeit schlagen
Unitymedia und Kabel BW: HD-Option im August kostenlos
Telekom: Diese 57 Ortsnetze sind bereits fit für VDSL 100 mit Vectoring
Dank Spider-Man und Playstation 4: Gewinnsprung für Sony
Facebook startet Gratis-Internet in Sambia
Schwere Sicherheitslücke in USB-Sticks entdeckt
Telekom kündigt Vectoring für erste Städte an - VDSL 100 für 5 Euro Aufpreis
Tchibo mobil feiert Jubiläum mit 10-Euro-Angeboten
Samsung: Gewinneinbruch bei Smartphone-Marktführer
Start der Vectoring-Liste ermöglicht baldige VDSL-Beschleunigung - viele Ausbauprojekte
D-Link-Router DIR-518L: WLAN ac für unterwegs
Amazon verschenkt Android-Apps im Wert von 100 Euro
Telekom: Störung der IP-Telefonie behoben
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs