Anzeige:

Donnerstag, 01.12.2011 11:22

Ventengo macht VoIP-Tarif noch attraktiver

aus dem Bereich VoIP

Das Ende Oktober gestartete VoIP-Angebot von Ventengo, einer Marke der QSC AG, wird noch einmal attraktiver gemacht. Bis zum 15. Januar 2012 sind Verbindungen in die deutschen Mobilfunknetze zu preiswerteren Minutenpreisen möglich. Und auch der Sonderpreis für nationale Festnetzgespräche wurde bis Mitte Januar verlängert.

Anzeige

Sonderaktion bis Mitte Januar

Im Detail heißt das, dass Gespräche ins deutsche Festnetz während des Aktionszeitraums für 0,99 Cent pro Minute möglich sind. Wer zu deutschen Handys telefonieren möchte, kann das nun sogar für 6,9 Cent tun. Ab dem 16. Januar werden für Festnetzgespräche 1,29 Cent pro Minute fällig, Mobilfunk-Verbindungen kosten dann 12,9 Cent pro Minute. Telefonate ins Ausland sind ab 1,79 Cent pro Minute möglich.

Bis zu vier Rufnummern nutzbar

Eine Grundgebühr, einen monatlichen Mindestumsatz oder eine Mindestvertragslaufzeit erwartet Ventengo nicht. Abgerechnet wird im Prepaid-Verfahren. Nach einer Registrierung auf der Ventengo-Homepage erhalten Neukunden eine 032-Rufnummer und können sich kostenlos bis zu drei geographische Rufnummern im persönlinen Kundenbereich einrichten.

Für die Nutzung auf dem Smartphone ist ein SIP-Client notwendig, alternativ ist Ventengo aber auch über VoIP-fähige Router und auf jedem klassischen PC und Mac-Rechner nutzbar.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs