Anzeige:
Donnerstag, 01.12.2011 10:43

n-tv go: Ab 6 Cent pro Minute mobil telefonieren

aus dem Bereich Mobilfunk

Ab sofort bietet auch der Kölner Nachrichtensender n-tv ein eigenes Mobilfunkangebot an. In Zusammenarbeit mit der GTCom GmbH, die unter anderem auch den Billigtarif ExpressMobil realisiert, ermöglicht der neue Tarif mit dem Namen n-tv go! mobile Sprachverbindungen für 6 Cent pro Minute in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Das ist ein neuer Spitzenwert am Markt der deutschen Mobilfunk-Discounter.

Anzeige

SMS etwas teurer

Eine monatliche Grundgebühr oder eine Mindestvertragslaufzeit gibt es bei n-tv go! nicht. Abgerechnet wird im Prepaid-Verfahren. Während Telefonate trotz Abrechnung im Minutentakt sehr günstig sind, ist der Versand einer SMS mit 10 Cent pro Nachricht etwas teurer als bei Wettbewerbern. Anrufe zur eigenen Mailbox sind kostenlos möglich, mobile Internetverbindungen kosten 24 Cent pro Megabyte – bei eher ungünstiger Abrechnung in 100-Kilobyte-Schritten. Genutzt wird das Mobilfunknetz der E-Plus Gruppe.

Für Vieltelefonierer und Smartphone-Nutzer stehen verschiedene Sprach- und Daten-Optionen zur Verfügung. So ist es mit der n-tv go! Flatrate möglich, für 12,99 Euro 30 Tage lang ohne Limit in das deutsche Festnetz und zu anderen n-tv Go!-Kunden zu telefonieren. Unlimitierter SMS-Spaß innerhalb der n-tv-Community ist für 4,99 Euro monatlich möglich.

n-tv go!

Eine Handy Internet Flat mit 500 Megabyte HSDPA-Volumen wird für 7,99 Euro pro Monat angeboten und ist im ersten Monat kostenlos nutzbar. Wer 5 Gigabyte HSDPA-Volumen wünscht, muss monatlich 19,99 Euro zahlen. Bei Mehrverbrauch wird die Download-Geschwindigkeit für den Rest des gebuchten Zeitraums von maximal 7,2 Megabit pro Sekunde auf 56 Kilobit pro Sekunde reduziert.

25 Euro Bonus bei Rufnummernportierung

Startpakete sind ab sofort unter www.n-tvgo.de für 9,99 Euro inklusive 5 Euro Startguthaben erhältlich. Wer seine Rufnummer portiert, darf sich über 25 Euro Bonusguthaben freuen.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Falsches Netz (15 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Conder am 05.12.2011 um 18:24 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 06.03.2015
RTL und das Fernseh-Problem von morgen
Donnerstag, 05.03.2015
Musik-Streamingdienste legen deutlich zu - Deutsche Künstler vorne
 Chef von Cyangon-Mod: Platzhirsche wie Samsung werden "geschlachtet"
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
 Qualcomm: Zeiten der Engpässe im Netz noch lange nicht vorbei
Genauere Nutzerprofile: Yahoo-Analysedienst Flurry soll Apps lukrativer machen
 Mobilfunk-Kooperation: Microsoft und Telekom ziehen an einem Strang
Mittwoch, 04.03.2015
RWE: Bis zu 50 Mbit/s für 84 Gemeinden im Hunsrück
Kickstarter-Rekord: Pebble Smartwatch startet durch
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs