Anzeige:
Sonntag, 27.11.2011 11:01

Samsung Galaxy Note im Test - Smartphone XXL

aus dem Bereich Mobilfunk
Anzeige

Fazit: Neue Maßstäbe auf dem Smartphone-Markt

Was bleibt? Samsung ist es zweifelsohne gelungen, am Smartphone-Markt neue Maßstäbe zu setzen. Das Galaxy Note liefert ein beeindruckendes Display-Erlebnis und Dank des integrierten Dual Core-Prozessors eine stabile Performance. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass die vergleichsweise überdimensionalen Abmessungen sicher nicht jedermanns Sache sind. Vor allem Menschen mit kleinen Händen dürften mit dem Handling so ihre Schwierigkeiten haben.

Mehr Funktionen als bei klassischen Smartphones

Ein echter Clou ist der in das Gerät integrierte S Pen. Mit ihm wird der Spielraum an nutzbaren und durchaus sinnvollen Funktionen noch einmal deutlich erweitert. Die Grundfunktionen bleiben aber auch per Fingerbedienung nutzbar. Vorteile bietet das große Display unter anderem auch bei der SMS-Eingabe. Denn eine breitere Display-Diagonale sorgt unter anderem dafür, dass auch die dargestellten QWERTZ-Tastaturen mit ihren einzelnen Buchstabentasten größer ausfallen.

Samsung Galaxy Note vs. Samsung Galaxy S Plus
Samsung Galaxy Note im Vergleich mit dem Galaxy S Plus. Bild: onlinekosten.de

Abzuwarten bleibt, ob die Kunden die neue Produktkategorie der so genannten Smartpads auch annehmen. Denn eines ist auch klar: wer mit dem Galaxy Note telefoniert, hält ohne angeschlossene Freisprecheinrichtung ein so richtig sperriges Gerät am Ohr, das fast die komplette Gesichtshälfte bedeckt. Auf der anderen Seite der Medaille macht das Betrachten von Videos - sei es zum Beispiel im Zug, im Flugzeug oder auf dem Rücksitz im Auto - durchaus Lust auf mehr. Auch das Surfen im Internet geht angenehm von der Hand, weil auf dem großen Bildschirm mehr Inhalte auf einem Blick dargestellt werden können.

Samsung Galaxy Note Endnote: 1,9

Aber: alle die schicke Technik hat natürlich auch ihren Preis. Seitens Samsung gilt eine unverbindliche Preisempfehlung in Höhe von 699 Euro, im Online-Fachhandel ist das Galaxy Note ohne Vertrag zu einem Preis von circa 500 Euro aufwärts zu haben. Amazon verkauft es versandkostenfrei für 513 Euro (Stand: Ende November 2011). Zum gleichen Preis wäre zum Beispiel auch das iPhone 4 mit 8 Gigabyte Speicher zu haben.

Name: Galaxy Note  (GT-N7000)
Hersteller: Samsung Mobile
Internet: www.samsung.de
Preis: ab ca. 500 Euro
Technische Daten:
Betriebssystem: Android (Version 2.3.6 Gingerbread)
Prozessor: 1,4 Ghz. Dual Core
Arbeitsspeicher: 1.024 Megabyte
SIM: Standard-SIM
Antenne: GSM Quadband, UMTS, HSDPA
Abmessungen: 147x83x10 Millimeter
Gewicht: 178 Gramm
Display: 5,3 Zoll, 1.280x800 Pixel, 16 Mio. Farben
Speicher: 16 GB intern;
per microSD um bis zu 32 GB erweiterbar
Schnittstellen: Bluetooth, WLAN
Digitalkamera: 8 Megapixel Kamera, 3x Digitalzoom,  Autofokus
HD-Videofunktion (1.080p)
2 Megapixel Frontkamera
Lieferumfang: Akku, Ladegerät, Stereo-Headset, USB-Kabel, S-Pen (im Gerät eingesteckt) 
SAR-Wert: 0,26 W/kg (sehr gering)
Extras: MP3- und Videoplayer, Bluetooth, RDS-Radio, GPS, WLAN, HD-Unterstützung
Akkulaufzeit im Test: 8-10 Stunden Sprechzeit
2-3 Tage Bereitschaftszeit (bei normaler Smartphone-Nutzung)
Pro & Contra:
gute Kamera
gute Verarbeitung
kontraststarkes Super AMOLED-Display
großes Display
ordentliche Akkuleistung
erweiterte Funktionen durch S-Pen-Bedienung
für kleine Hände zu sperrig
kein NFC
keine HDMI-Schnittstelle

Bewertung:
Bedienung (30%): gut
Ausstattung (20%): sehr gut
Verarbeitung (20%): gut
Akkulaufzeit (20%): gut
Telefonfunktion (10%): befriedigend
Gesamtnote gut (1,9)
Preis-Leistung: gut
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Gorilla Glas (65 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Kurt46 am 02.12.2011 um 09:30 Uhr
 Sehr gute Ausstattung ohne HDMI und NFC? (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von trinity am 27.11.2011 um 15:15 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
CSU-Chef Seehofer: "Ich schimpfe nicht über Google. Ich nutze Google"
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Kaspersky-Studie: Immer mehr Malware-Attacken auf Android-Smartphones
Fitness First kauft Online-Fitnessanbieter NewMoove
Telekom-Chef warnt: Internet-Monopole saugen Wirtschaft aus
Nur jeder Vierte schützt seine Online-Passwörter
Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android
E-Book-Streit: Amazon einigt sich auch mit Bonnier
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Nach Angriffen: Apple gibt Sicherheitshinweis für iCloud-Nutzer
Sky Go: Technische Störung bei Bayern-Spiel verärgert Sky-Kunden
Peinliche Panne: Telekom muss Produktnamen "Samba" zurückziehen
Google-Dienste mit Störungen am Mittwochmorgen
Deutsche nutzen Videostreaming - aber nicht alle zahlen dafür
Yahoo schwimmt im Geld - Alibaba-Beteiligung bringt Milliarden
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs