Anzeige:

Donnerstag, 24.11.2011 09:18

libri.de verkauft mehr E-Books als Taschenbücher

aus dem Bereich Sonstiges

E-Books waren im Online-Shop von libri.de im Oktober erstmals das meistverkaufte Buchformat. Die digitalen Buchausgaben zum Download auf PC oder mobile Geräte überholten nach Stückzahlen sowohl Hardcover-Ausgaben mit festem Einband als auch Taschenbücher. "Damit erreichen wir einen neuen Meilenstein im Geschäft mit elektronischen Büchern", erklärte Geschäftsführer Per Dalheimer am Mittwoch in Hamburg.

Anzeige

Echte Bücher sind trotzdem führend - noch

Wann werden E-Books die gedruckten Bücher insgesamt überholen? "Das wird noch ein bisschen dauern", sagte Dalheimer der Nachrichtenagentur dpa. Selbst in den USA sei dies im Gesamtmarkt bislang noch nicht erreicht - dort liegen E-Books unter den Buchformaten knapp hinter den Taschenbüchern an zweiter Stelle.

Angaben zu den Stückzahlen macht libri.de nicht. Nach einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) lag das Portal beim E-Book-Absatz in Deutschland im ersten Halbjahr auf dem vierten Platz; die ersten drei Positionen belegen demnach Apple, Thalia und Amazon. Beim Internetversand von Büchern insgesamt lag Amazon mit deutlichem Vorsprung vor Weltbild, Thalia und buecher.de.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 23.09.2014
Internetnutzung: Deutschland im internationalen Vergleich nur mittelmässig
Montag, 22.09.2014
Weihnachtsgeschäft bei Amazon durch Streiks in Gefahr? - Verdi droht mit Paukenschlag
Apple: Über zehn Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft
Internet Security Days 2014 starten am 24. September im Phantasialand
1&1 Doppel-Flat mit 100 Mbit/s jetzt auch ohne Laufzeit
Tele Columbus stärkt Position in NRW: Übernahme von Kabelnetzbetreiber BMB
Crash-Tarife: 3-GB-Flatrate für 24,99 Euro - iPad 4 für 1 Euro dazu
Reparatur des iPhone 6 (Plus) wird teuer
Datenpanne bei DHL: Sendungsdaten waren stundenlang für alle einsehbar
Auch Opa will ein Smartphone
Falls es mal brennt: Erst das Smartphone retten, dann das Leben
Zweitägiger Streik bei Amazon
Ultimatum: Iran will Kommunikationsprogramme auf Smartphones verbieten
Sonntag, 21.09.2014
Amazon geht auf Buchverlage zu
Raumstation ISS bekommt 3D-Drucker
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs