Anzeige:
Donnerstag, 24.11.2011 09:18

libri.de verkauft mehr E-Books als Taschenbücher

aus dem Bereich Sonstiges

E-Books waren im Online-Shop von libri.de im Oktober erstmals das meistverkaufte Buchformat. Die digitalen Buchausgaben zum Download auf PC oder mobile Geräte überholten nach Stückzahlen sowohl Hardcover-Ausgaben mit festem Einband als auch Taschenbücher. "Damit erreichen wir einen neuen Meilenstein im Geschäft mit elektronischen Büchern", erklärte Geschäftsführer Per Dalheimer am Mittwoch in Hamburg.

Anzeige

Echte Bücher sind trotzdem führend - noch

Wann werden E-Books die gedruckten Bücher insgesamt überholen? "Das wird noch ein bisschen dauern", sagte Dalheimer der Nachrichtenagentur dpa. Selbst in den USA sei dies im Gesamtmarkt bislang noch nicht erreicht - dort liegen E-Books unter den Buchformaten knapp hinter den Taschenbüchern an zweiter Stelle.

Angaben zu den Stückzahlen macht libri.de nicht. Nach einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) lag das Portal beim E-Book-Absatz in Deutschland im ersten Halbjahr auf dem vierten Platz; die ersten drei Positionen belegen demnach Apple, Thalia und Amazon. Beim Internetversand von Büchern insgesamt lag Amazon mit deutlichem Vorsprung vor Weltbild, Thalia und buecher.de.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs