Anzeige:

Sonntag, 20.11.2011 10:24

WiWo: Vodafone macht BMW unglücklich

aus dem Bereich Mobilfunk

Es sollte ein großer Wurf werden, am Ende wurde es eine große Schlappe: BMW, gerade erst mit seinen Telekommunikationsverträgen von Telefónica Deutschland zu Vodafone gewechselt, kehrt zur Telefónica-Kernmarke o2 zurück. Das berichtet die "Wirtschaftswoche" in einer Vorabmeldung am Wochenende.

Anzeige

Vodafone kann Versprechen nicht halten

Als Grund nennt das Magazin, dass Vodafone die versprochenen Leistungen nicht wie vereinbart bis Jahresende liefern könne. Aus Unternehmenskreisen habe es geheißen, dass einige Zusagen wegen "Ungereimtheiten bei den Modalitäten" nicht eingehalten werden könnten. Für BMW offenbar Grund genug, von dem ausgehandelten Vertrag zurückzutreten. Für Vodafone ein Desaster, da der Automobilkonzern nicht nur in Deutschland zu dem britischen Telekommunikationskonzern gewechselt wäre, sondern auch in Großbritannien, Österreich und zehn weiteren Staaten.

Unklar ist, was die Rückkehr zu Telefónica im Detail zu bedeuten hat. Laut "Wirtschaftwoche" gehen o2-Manager davon aus, dass der Vodafone-Vertrag gekündigt wurde und BMW für mindestens zwei weitere Jahre einer der größten o2-Kunden bleiben wird. Bei Vodafone spricht man hingegen von "zeitlichen Verzögerungen bei der Migration". Heißt: sind alle Probleme behoben, soll der Wechsel von 40.000 Mobilfunkanschlüssen zu Vodafone doch noch stattfinden.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 29.07.2014
Google & Co auf Schnupperkurs mit neuen TLDs: Chancen für Webseiten-Betreiber?
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
25 Jahre Microsoft Office: Vom Papier zum Tablet und in die Cloud
Crash-Tarife: Nokia Smartphone für 1 Euro - Vodafone Tarife ohne Fixkosten
Media Markt gibt 19 Prozent Rabatt: Smartphones, Tablets & Co zum Schnäppchenpreis
Nicht ohne mein Smartphone: Verzicht aufs Handy fällt schwer
Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs