Anzeige:

Sonntag, 20.11.2011 10:24

WiWo: Vodafone macht BMW unglücklich

aus dem Bereich Mobilfunk

Es sollte ein großer Wurf werden, am Ende wurde es eine große Schlappe: BMW, gerade erst mit seinen Telekommunikationsverträgen von Telefónica Deutschland zu Vodafone gewechselt, kehrt zur Telefónica-Kernmarke o2 zurück. Das berichtet die "Wirtschaftswoche" in einer Vorabmeldung am Wochenende.

Anzeige

Vodafone kann Versprechen nicht halten

Als Grund nennt das Magazin, dass Vodafone die versprochenen Leistungen nicht wie vereinbart bis Jahresende liefern könne. Aus Unternehmenskreisen habe es geheißen, dass einige Zusagen wegen "Ungereimtheiten bei den Modalitäten" nicht eingehalten werden könnten. Für BMW offenbar Grund genug, von dem ausgehandelten Vertrag zurückzutreten. Für Vodafone ein Desaster, da der Automobilkonzern nicht nur in Deutschland zu dem britischen Telekommunikationskonzern gewechselt wäre, sondern auch in Großbritannien, Österreich und zehn weiteren Staaten.

Unklar ist, was die Rückkehr zu Telefónica im Detail zu bedeuten hat. Laut "Wirtschaftwoche" gehen o2-Manager davon aus, dass der Vodafone-Vertrag gekündigt wurde und BMW für mindestens zwei weitere Jahre einer der größten o2-Kunden bleiben wird. Bei Vodafone spricht man hingegen von "zeitlichen Verzögerungen bei der Migration". Heißt: sind alle Probleme behoben, soll der Wechsel von 40.000 Mobilfunkanschlüssen zu Vodafone doch noch stattfinden.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Xiaomi: Mi4 angeblich schnellstes Smartphone der Welt - Fitnessband für knapp 10 Euro
Betrugsfälle an Geldautomaten: Weiterhin Millionenschaden durch Skimming
Microsofts Nokia-Deal: Finnland fühlt sich betrogen
Yahoo kauft Spezialisten für Smartphone-Werbung
Crash-Tarife: Smartphone-Flat "AllNet Starter" im Vodafone-Netz für 1,95 Euro
Google nur mit Schneckentempo im Telekom-Netz (Update: Stellungnahme der Telekom)
Facebook "Speichern": Texte, Lieder, Videos und Orte speichern und später aufrufen
Apple lässt 70-80 Millionen iPhone 6 produzieren - bis zu 5,5 Zoll großes Display
Medion Akoya E1232T: 10,1-Zoll-Notebook für 299 Euro bei Aldi Nord
Online-Videothek Netflix: Deutschlandstart im September
Groupon bringt verbesserte Website auch nach Deutschland - effizientere Suche
Montag, 21.07.2014
Aldi Nord: Dual SIM-Smartphone LG Optimus L5 zum Schnäppchenpreis
Dota 2 Gaming-Turnier: Computerspielern winkt höhere Prämie als Fußball-Weltmeistern
Mobiltelefone überholen in China PCs als wichtigsten Weg ins Internet
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs