Anzeige:
Sonntag, 20.11.2011 10:24

WiWo: Vodafone macht BMW unglücklich

aus dem Bereich Mobilfunk

Es sollte ein großer Wurf werden, am Ende wurde es eine große Schlappe: BMW, gerade erst mit seinen Telekommunikationsverträgen von Telefónica Deutschland zu Vodafone gewechselt, kehrt zur Telefónica-Kernmarke o2 zurück. Das berichtet die "Wirtschaftswoche" in einer Vorabmeldung am Wochenende.

Anzeige

Vodafone kann Versprechen nicht halten

Als Grund nennt das Magazin, dass Vodafone die versprochenen Leistungen nicht wie vereinbart bis Jahresende liefern könne. Aus Unternehmenskreisen habe es geheißen, dass einige Zusagen wegen "Ungereimtheiten bei den Modalitäten" nicht eingehalten werden könnten. Für BMW offenbar Grund genug, von dem ausgehandelten Vertrag zurückzutreten. Für Vodafone ein Desaster, da der Automobilkonzern nicht nur in Deutschland zu dem britischen Telekommunikationskonzern gewechselt wäre, sondern auch in Großbritannien, Österreich und zehn weiteren Staaten.

Unklar ist, was die Rückkehr zu Telefónica im Detail zu bedeuten hat. Laut "Wirtschaftwoche" gehen o2-Manager davon aus, dass der Vodafone-Vertrag gekündigt wurde und BMW für mindestens zwei weitere Jahre einer der größten o2-Kunden bleiben wird. Bei Vodafone spricht man hingegen von "zeitlichen Verzögerungen bei der Migration". Heißt: sind alle Probleme behoben, soll der Wechsel von 40.000 Mobilfunkanschlüssen zu Vodafone doch noch stattfinden.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 26.11.2014
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Kabel Deutschland: WLAN-Kabelrouter für kurze Zeit gratis erhältlich
Telekom und Orange erwägen Ausstieg aus britischem Mobilfunkmarkt
Media Markt und Saturn starten vier eigene Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz
Acht Millionen Deutsche nutzen das Smartphone als Videotelefon
Weihnachtsaktion bei Base: Samsung Tablet gratis zum Galaxy S5
Amazon Fire Phone jetzt auch bei congstar
HP tritt vor Aufspaltung auf der Stelle: Weniger Umsatz und Gewinn
Neue Antennen für 5G-Mobilfunk: Ericsson und IBM forschen gemeinsam
Kim Dotcom: "Ich bin pleite" - Haft droht
Apple erstmals über 700 Milliarden Dollar wert
Dienstag, 25.11.2014
Amazon vermittelt in den USA nun auch Handwerker
Studie: Viele Eltern kennen Passwörter der Kinder
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Asus Fonepad 8: Preisschlager-Phablet für 199 Euro
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs