Anzeige:

Freitag, 18.11.2011 10:01

Etihad bringt Breitband-Internet ins Flugzeug

aus dem Bereich Sonstiges

Die nächste große Linien-Fluggesellschaft hat sich für eine Partnerschaft mit Panasonic Avionics entschieden, um den eigenen Passagieren mehr Unterhaltung an Bord ermöglichen zu können. Etihad Airways aus dem Emirat Abu Dhabi wird ihre komplette Langstrecken-Flotte mit den Inflight-Entertainment-System eX2 und eX3 ausrüsten, teilte Panasonic Avionics in der Nacht zu Freitag mit. Vorrangig geht es bei dem ausgehandelten Vertag um Maschinen, die im Laufe der kommenden Jahre an Etihad ausgeliefert werden.

Anzeige

Breitband-Internet und Live-TV

Konkret heißt das: neben den 16 Maschinen, die bereits mit dem eX2-System ausgestattet wurden, werden 100 weitere Jets die Möglichkeit bieten, umfangreiches Material an Video- und Audio-Inhalten über einen Monitor im Sitz des Vordermanns konsumieren zu können. Darüber hinaus sollen die Flugzeuge mit WLAN-Hotspots ausgestattet werden, um drahtlos per Smartphone, Tablet PC oder Notebook mit Breitband-Geschwindigkeit im Internet surfen zu können. Auch Live-TV-Inhalte sollen im Flugzeug abrufbar werden.

Neues System für Airbus A350

Eine entsprechende Absichtserklärung über eine zehnjährige Exklusiv-Partnerschaft wurde am Donnerstag von Etihad-Chef James Hogan und Panasonic Avionics-Boss Paul Margis unterschrieben. Sie beinhaltet auch den Plan, dass zu einem späteren Zeitpunkt GSM-Funktionalitäten in der Passagierkabine realisiert werden wollen. Das etablierte eX2-System soll in Maschinen vom Typ Airbus A380, Boeing 787 und Boeing 777-300ER installiert werden, der neue Airbus A350 erhält zu seiner voraussichtlichen Auslieferung im Jahr 2014 das neue eX3-System.


James Hogan von Etihad (links) und Paul Margis von Panasonic Avionics bei der Vertragsunterzeichnung. Bild: Etihad Airways

Panasonic Avionics wird nicht nur die Installation der Technik an Bord der Maschinen vornehmen, sondern auch für die Wartung inklusive Update-Installationen zuständig sein. Der ausgehandelte Vertrag hat einen Gesamtwert von 1 Milliarden US-Dollar.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 yeah.... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von lalanunu am 18.11.2011 um 16:29 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Türkei: Twitter & Co. sollen Büros eröffnen
Gewerkschaft der Polizei: Verzicht auf Vorratsdatenspeicherung wäre "Katastrophe"
"Heartbleed"-Lücke: BSI sieht Gefahr noch nicht gebannt
Oracle stopft kritische Sicherheitslücken in Java
BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo
Nach Undercover-Doku: Zalando verklagt RTL-Reporterin
simply: Neue EU-Tarife kontern Roaming-Kosten
1&1 All-Net-Flat Special: Neuer Smartphone-Tarif inklusive HTC One oder Galaxy S4
Telekom "Data Comfort": Neue LTE-Datentarife für Tablet und Notebook
EU-Freigabe: Telekom darf osteuropäischen Anbieter GTS übernehmen
Keine Gnade für Wikileaks-Informantin Manning
Dienstag, 15.04.2014
Twitter kauft Daten-Auswerter Gnip
Google Glass: Limitierter Verkauf in den USA gestartet
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs