Anzeige:
Freitag, 18.11.2011 10:01

Etihad bringt Breitband-Internet ins Flugzeug

aus dem Bereich Sonstiges

Die nächste große Linien-Fluggesellschaft hat sich für eine Partnerschaft mit Panasonic Avionics entschieden, um den eigenen Passagieren mehr Unterhaltung an Bord ermöglichen zu können. Etihad Airways aus dem Emirat Abu Dhabi wird ihre komplette Langstrecken-Flotte mit den Inflight-Entertainment-System eX2 und eX3 ausrüsten, teilte Panasonic Avionics in der Nacht zu Freitag mit. Vorrangig geht es bei dem ausgehandelten Vertag um Maschinen, die im Laufe der kommenden Jahre an Etihad ausgeliefert werden.

Anzeige

Breitband-Internet und Live-TV

Konkret heißt das: neben den 16 Maschinen, die bereits mit dem eX2-System ausgestattet wurden, werden 100 weitere Jets die Möglichkeit bieten, umfangreiches Material an Video- und Audio-Inhalten über einen Monitor im Sitz des Vordermanns konsumieren zu können. Darüber hinaus sollen die Flugzeuge mit WLAN-Hotspots ausgestattet werden, um drahtlos per Smartphone, Tablet PC oder Notebook mit Breitband-Geschwindigkeit im Internet surfen zu können. Auch Live-TV-Inhalte sollen im Flugzeug abrufbar werden.

Neues System für Airbus A350

Eine entsprechende Absichtserklärung über eine zehnjährige Exklusiv-Partnerschaft wurde am Donnerstag von Etihad-Chef James Hogan und Panasonic Avionics-Boss Paul Margis unterschrieben. Sie beinhaltet auch den Plan, dass zu einem späteren Zeitpunkt GSM-Funktionalitäten in der Passagierkabine realisiert werden wollen. Das etablierte eX2-System soll in Maschinen vom Typ Airbus A380, Boeing 787 und Boeing 777-300ER installiert werden, der neue Airbus A350 erhält zu seiner voraussichtlichen Auslieferung im Jahr 2014 das neue eX3-System.


James Hogan von Etihad (links) und Paul Margis von Panasonic Avionics bei der Vertragsunterzeichnung. Bild: Etihad Airways

Panasonic Avionics wird nicht nur die Installation der Technik an Bord der Maschinen vornehmen, sondern auch für die Wartung inklusive Update-Installationen zuständig sein. Der ausgehandelte Vertrag hat einen Gesamtwert von 1 Milliarden US-Dollar.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 yeah.... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von lalanunu am 18.11.2011 um 16:29 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 28.05.2015
Huawei: Honor 6 Plus, P8 und P8 Lite ab sofort im Handel
Adblock Plus setzt sich vor Gericht durch
CeBIT ergänzt einjährigen Messerhythmus um Themen-Konferenz im Herbst
Widerstand in der SPD gegen Vorratsdatenspeicherung
Vodafone Prepaid: Sieben neue CallYa-Optionen ab sofort zubuchbar
Apple-Manager: "Das Auto ist das ultimative Mobil-Gerät"
"NYT": Google will Bezahlsystem "Android Pay" vorstellen
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs