Anzeige:
Freitag, 18.11.2011 10:01

Etihad bringt Breitband-Internet ins Flugzeug

aus dem Bereich Sonstiges

Die nächste große Linien-Fluggesellschaft hat sich für eine Partnerschaft mit Panasonic Avionics entschieden, um den eigenen Passagieren mehr Unterhaltung an Bord ermöglichen zu können. Etihad Airways aus dem Emirat Abu Dhabi wird ihre komplette Langstrecken-Flotte mit den Inflight-Entertainment-System eX2 und eX3 ausrüsten, teilte Panasonic Avionics in der Nacht zu Freitag mit. Vorrangig geht es bei dem ausgehandelten Vertag um Maschinen, die im Laufe der kommenden Jahre an Etihad ausgeliefert werden.

Anzeige

Breitband-Internet und Live-TV

Konkret heißt das: neben den 16 Maschinen, die bereits mit dem eX2-System ausgestattet wurden, werden 100 weitere Jets die Möglichkeit bieten, umfangreiches Material an Video- und Audio-Inhalten über einen Monitor im Sitz des Vordermanns konsumieren zu können. Darüber hinaus sollen die Flugzeuge mit WLAN-Hotspots ausgestattet werden, um drahtlos per Smartphone, Tablet PC oder Notebook mit Breitband-Geschwindigkeit im Internet surfen zu können. Auch Live-TV-Inhalte sollen im Flugzeug abrufbar werden.

Neues System für Airbus A350

Eine entsprechende Absichtserklärung über eine zehnjährige Exklusiv-Partnerschaft wurde am Donnerstag von Etihad-Chef James Hogan und Panasonic Avionics-Boss Paul Margis unterschrieben. Sie beinhaltet auch den Plan, dass zu einem späteren Zeitpunkt GSM-Funktionalitäten in der Passagierkabine realisiert werden wollen. Das etablierte eX2-System soll in Maschinen vom Typ Airbus A380, Boeing 787 und Boeing 777-300ER installiert werden, der neue Airbus A350 erhält zu seiner voraussichtlichen Auslieferung im Jahr 2014 das neue eX3-System.


James Hogan von Etihad (links) und Paul Margis von Panasonic Avionics bei der Vertragsunterzeichnung. Bild: Etihad Airways

Panasonic Avionics wird nicht nur die Installation der Technik an Bord der Maschinen vornehmen, sondern auch für die Wartung inklusive Update-Installationen zuständig sein. Der ausgehandelte Vertrag hat einen Gesamtwert von 1 Milliarden US-Dollar.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 yeah.... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von lalanunu am 18.11.2011 um 16:29 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 18.04.2015
Dank Crowdfunding: Verpackungsfreier Supermarkt soll auch in München eröffnen
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Freitag, 17.04.2015
BigBrotherAwards: Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon
"WSJ": Apple Pay expandiert international nur langsam
Street View & Co.: Internetnutzer für bessere Online-Panoramadienste in Deutschland
Care Energy: Kostenloses Mobilfunkangebot mit 10 GB LTE-Datenvolumen
Yahoo plant möglicherweise Comeback als Suchmaschine
Bis zu 1.200 Mbit/s: Netgear bringt im Mai zwei neue Powerline-Adapter
Sony Pictures: Wikileaks veröffentlicht nach Hackerangriff über 200.000 interne Dokumente
Smartmobil.de "Volks-Flat": Allnet-Flat, SMS-Flat und LTE-Internet-Flat für 14,99 Euro
Verbotene Inhalte: Instagram informiert ausführlicher über Verhaltensregeln
Unitymedia und Huawei: BVB-Stadion erhält Gratis-WLAN für 80.000 Zuschauer
PC-Flaute tritt AMD hart: Umsatzeinbruch und hoher Verlust
Wegen Haftbefehl: Assange stimmt Verhör in London zu
Donnerstag, 16.04.2015
Microsoft kooperiert mit dem Android-Spezialisten Cyanogen
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs