Anzeige:
Donnerstag, 03.11.2011 12:49

HP Slate 2: Windows-Tablet für Business-Kunden

aus dem Bereich Computer

Seitdem sich im Consumer-Markt immer mehr Tablets tummeln und vom besonders handlichen Gerät über Netbook-Alternativen bis hin zu neuartigen Formen verschiedenste Nischen bereits besetzt sind, nehmen die Hardware-Hersteller verstärkt Geschäftskunden ins Visier. Erst kürzlich kündigte Dell mit dem Latitude ST einen Tablet-PC für den professionellen Einsatz an. Auch der Computer-Hersteller Hewlett-Packard (HP), der sich in der vergangenen Woche dazu entschloss, sein PC-Geschäft doch zu behalten, stellt jetzt ein Business-Tablet vor: den Slate 2 Tablet-PC.

Anzeige

HP Slate 2 folgt auf Slate 500

Den Begriff "Slate", beispielsweise mit "Schiefertafel" zu übersetzen, führte HP bereits im vergangenen Jahr zur Ankündigung des ersten Tablet-PCs ein. Letztendlich kam das Gerät als Slate 500 auf den Markt – bislang jedoch nur in den USA. Genau wie sein Vorgänger setzt auch das neue Slate 2 auf einen 8,9 Zoll großen kapazitiven Touchscreen. Um Texteingaben komfortabler zu gestalten, liefert das Tablet eine neue Swype-Tastatur, über die der Nutzer mit dem Finger von Buchstabe zu Buchstabe wischen kann. Alternativ lässt sich der Bildschirm mit einem Stift ansteuern, der ebenso wie eine Bluetooth-Tastatur als Zubehörteil gekauft werden kann.

Mit dem ersten Slate verbindet das Slate 2 zudem die Tatsache, dass ein Intel Atom Prozessor und Windows 7 als Betriebssystem verwendet werden. Anstelle eines Atom Z540 wird ein neuer Z670 Single-Core-Prozessor mit 1,5 Gigahertz in dem Gerät werkeln. Laut Intel liegt die Thermal Design Power der CPU mit integrierter Grafikeinheit bei lediglich 3 Watt, was Angaben von HP zufolge in einer Akkulaufzeit von bis zu sechs Stunden münden soll. Dem Vorgänger ging laut Hersteller nach fünf Stunden die Puste aus. Angaben zur Größe des Arbeitsspeichers macht HP nicht und erwähnt lediglich, dass eine SSD als Speichermedium für die Daten eingebaut ist. Hinzu kommen eine 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, eine Webcam mit VGA-Qualität für Videochats und ein SD-Kartenleser. USB 2.0 und HDMI unterstützt der Tablet-PC nur über eine separat erhältliche Docking-Station.



Des Weiteren erhalten Käufer des Slate 2 einen TPM-Chip, verschiedene Sicherheits-Tools und einen zentralen Verbindungsmanager, um den kleinen Rechner via WLAN, Ethernet, Bluetooth oder – je nach gewählter Konfiguration – UMTS mit einem Netzwerk oder einem anderen Gerät zu verbinden.

Das Slate 2 wird laut HP schon in diesem Monat in den Verkauf gehen, der Startpreis liegt bei 699 US-Dollar (etwa 510 Euro). Offizielle Euro-Preise sind noch nicht bekannt, der Hersteller will den neuen Tablet-PC jedoch nicht nur in den USA, sondern weltweit anbieten.

Update vom 17. November: Verfügbarkeit und Preis

Zwischenzeitlich teilte HP auch die Angaben für den Marktstart in Deutschland mit: Das Slate 2 wird im Januar ab 699 Euro zu haben sein.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 18.04.2015
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Freitag, 17.04.2015
BigBrotherAwards: Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon
"WSJ": Apple Pay expandiert international nur langsam
Street View & Co.: Internetnutzer für bessere Online-Panoramadienste in Deutschland
Care Energy: Kostenloses Mobilfunkangebot mit 10 GB LTE-Datenvolumen
Yahoo plant möglicherweise Comeback als Suchmaschine
Bis zu 1.200 Mbit/s: Netgear bringt im Mai zwei neue Powerline-Adapter
Sony Pictures: Wikileaks veröffentlicht nach Hackerangriff über 200.000 interne Dokumente
Smartmobil.de "Volks-Flat": Allnet-Flat, SMS-Flat und LTE-Internet-Flat für 14,99 Euro
Verbotene Inhalte: Instagram informiert ausführlicher über Verhaltensregeln
Unitymedia und Huawei: BVB-Stadion erhält Gratis-WLAN für 80.000 Zuschauer
PC-Flaute tritt AMD hart: Umsatzeinbruch und hoher Verlust
Wegen Haftbefehl: Assange stimmt Verhör in London zu
Donnerstag, 16.04.2015
Microsoft kooperiert mit dem Android-Spezialisten Cyanogen
Studie: Fast alle Zwölfjährigen sind online
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs