Anzeige:

Donnerstag, 03.11.2011 11:46

Kabel Deutschland: 100 Mbit/s für über 100 Orte

aus dem Bereich Breitband

Große Ausbauoffensive bei Kabel Deutschland: Der größte deutsche Kabelnetzbetreiber hat die Kabelnetze in über 100 weiteren Orten fit für Internet-Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) gemacht. Dank Modernisierung der Netze und Umstieg auf den Breitbandübertragungsstandard EuroDOCSIS 3.0 profitieren ab sofort rund 740.000 zusätzliche Haushalte vom Highspeed-Internet über Kabel.

Anzeige

100 Mbit/s nun für rund 8,3 Millionen Haushalte

Kabel Deutschland (KDG) bietet nach eigenen Angaben nun bereits rund 8,3 Millionen Haushalten im modernisierten Ausbaugebiet in 13 Bundesländern die technischen Voraussetzungen, um mit bis zu 100 Mbit/s im Netz zu surfen. Bislang lag die maximal verfügbare Bandbreite in den nun ausgebauten Orten bei 32 Mbit/s. Damit deckt der Münchener Kabelnetzbetreiber bereits 66 Prozent seines für die Internetnutzung aufgerüsteten Verbreitungsgebietes mit schnellem Breitband per Kabel ab.

Der Ausbau der Kabelnetze soll auch in den kommenden Monaten mit Hochdruck fortgesetzt werden. KDG plant im Laufe des nächsten Jahres die Verfügbarkeit von Internetzugängen mit 100 Mbit/s auf das gesamte Verbreitungsgebiet auszuweiten. Außerdem will Kabel Deutschland bis Ende März 2013 über eine Million Haushalte in vorwiegend ländlichen Regionen erstmals mit schnellem Internet versorgen.

Highspeed-Internet bereits ab 19,90 Euro

Derzeit ist schnelles Internet bei Kabel Deutschland noch zum Schnäppchenpreis erhältlich. Bei Bestellung bis zum 5. November fallen für die Doppel-Flat Internet & Telefon 100 im ersten Jahr der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit nur 19,90 Euro statt regulär 39,90 Euro monatlich an. Geboten wird neben einer Internet-Flat mit bis zu 100 Mbit/s im Download und mit bis zu 6 Mbit/s im Upload auch eine Telefon-Flat in das deutsche Festnetz. Die einmalige Bereitstellungsgebühr beträgt 29,90 Euro. Bei Online-Bestellung winkt ein Bonus in Höhe von 30 Euro sowie ein kostenloser WLAN-Router nach N-Standard.

Kabel Deutschland 100 Mbit/s
Kabel Deutschland stellt ab sofort in über 100 weiteren Orten Internet-Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s bereit.
Screenshot: onlinekosten.de

Netzausbau in vier Bundesländern

Von den höheren Surfgeschwindigkeiten der aktuellen Ausbaumaßnahmen in den vier Bundesländern Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein profitieren nicht nur Haushalte in den jeweiligen Städten, sondern auch in den Gemeinden in der Umgebung. Ob schnelles Internet über Kabel auch am eigenen Wohnort nutzbar ist, lässt sich über die Verfügbarkeitsprüfung von Kabel Deutschland ermitteln.

Im Zuge des aktuellen Netzausbaus steht in folgenden zusätzlichen Orten ab sofort Internet mit bis zu 100 Mbit/s über das Kabelnetz von Kabel Deutschland zur Verfügung:

    Bayern:
  • Dachau mit Bergkirchen, Röhrmoos und Karlsfeld
  • Deggendorf mit Bischofsmais, Frauenau, Hengersberg, Langdorf, Metten, Offenberg, Plattling, Regen, Rinchnach und Zwiesel
  • Hof mit Bad Steben, Döhlau, Feilitzsch, Issigau, Köditz, Naila, Oberkotzau, Regnitzlosau, Rehau, Selbitz, Sparnek und Schwarzenbach am Wald
  • Ingolstadt mit Baar-Ebenhausen, Böhmfeld, Gaimersheim, Geisenfeld, Großmehring, Hepberg, Kösching, Lenting, Manching, Neuburg, Oberhausen, Reichertshofen und Stammham
  • Regensburg mit Lappersdorf, Pentling, Pettendorf, Sinzing und Zeitlarn

  • Niedersachsen:
  • Osnabrück mit Belm, Bissendorf, Hasbergen und Teilen von Natrup-Hagen

  • Rheinland-Pfalz:
  • Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Bad Breisig, Brohl-Lützing, Erpel, Leubsdorf, Linz, Remagen, Sinzig, St. Katharinen, Vettelschoß und Windhagen
  • Kaiserslautern mit Eisenberg, Hettenleidelheim, Hochspeyer, Katzweiler, Mackenbach, Otterbach, Otterberg, Ramsen, Rodenbach, Stelzenberg Tiefenthal, Waldleiningen und Weilerbach
  • Landau mit Annweiler, Bad Bergzabern, Bornheim, Böchingen, Ilbesheim, Insheim, Offenbach und Rinnthal
  • Pirmasens mit Clausen, Hinterweidenthal, Lemberg, Münchweiler, Petersberg, Rodalben, Ruppertsweiler, Thaleischweiler-Fröschen, Waldfischbach-Burgalben und Zweibrücken
  • Worms mit Osthofen

  • Schleswig-Holstein:
  • Flensburg mit Arnis, Busdorf, Handewitt, Harrislee, Kappeln, Karby, Oeversee, Schleswig und Teilen von Stoltebüll
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 tripple play (7 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von TAnon am 13.11.2011 um 11:01 Uhr
 Suche

  News
Montag, 22.09.2014
Ultimatum: Iran will Kommunikationsprogramme auf Smartphones verbieten
Sonntag, 21.09.2014
Amazon geht auf Buchverlage zu
Raumstation ISS bekommt 3D-Drucker
Kampf gegen Prostitution und Pornografie: China sperrt 1,8 Millionen Konten im Netz
Studie: "Echte" Freunde für Kinder wichtiger als Online-Freunde
Innenminister de Maizière will Persönlichkeitsprofile im Internet verbieten
Apple Store Berlin: Tageseinnahmen aus Geldtransporter entwendet
Apple, Google und Amazon: Gabriel will "asozialen" Silicon-Valley-Kapitalismus zähmen
Samstag, 20.09.2014
Moskau dementiert: Russland will Internet nicht abschalten
Alibaba mit skurillen Produkten: Jungfrauenhaar und Blutlaugensalz
"Ice Bucket Challenge": Was wird aus den Spenden?
Microsoft schließt Forschungslabor im Silicon Valley
Wer haftet bei Betrug im Online-Banking?
Freitag, 19.09.2014
Alibaba gelingt größter Börsengang: Internetkonzern überflügelt Amazon und eBay
SMS-Fallen: Bundesnetzagentur ordnet Abschaltung von 60 weiteren Rufnummern an
Weitere News
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs