Anzeige:

Donnerstag, 03.11.2011 09:39

Datenpanne bei Anmeldung zu Bahn-Ticketsystem

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

Bei der Anmeldung zum elektronischen Fahrscheinsystem der Deutschen Bahn im Internet, "Touch & Travel", hat es eine Datenpanne gegeben. Das am 1. November offiziell gestartete Portal für die Registrierung von Kunden wurde deshalb bis auf weiteres gesperrt, wie ein Bahnsprecher am Mittwoch in Berlin sagte. Dies bleibe so, "bis der Fehler gefunden ist". Der Hessische Rundfunk (HR) hatte über das Software-Problem berichtet.

Anzeige

Panne: Kundendaten sichtbar

Der Bahnsprecher erläuterte, ein Kunde habe am Dienstag nach dem ersten Anmeldeschritt auf seinem Computer-Bildschirm persönliche Daten eines anderen Nutzers gesehen. Daraufhin habe er den Vorgang abgebrochen und die Bahn informiert. Das Unternehmen habe daraufhin die Anmeldemaske deaktiviert. "Datenschutz geht vor", sagte der Sprecher. Alle anderen Funktionen auf der Bahn-Website seien nicht betroffen und könnten genutzt werden.

Für "Touch & Travel" benötigt der Nutzer ein Handy und eine App, die für Android-Geräte und iPhones bereitsteht. Ein Fahrschein aus Papier ist bei diesem Verfahren nicht mehr nötig, die Fahrten werden stattdessen durch Berühren der Touchpoints mit dem Handy an den Bahnhöfen gebucht. Das System befand sich seit 2008 im Pilotbetrieb.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 21.12.2014
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
OnePlus: Kommt das Mini?
2014: Datenklau nur an 134 Geldautomaten
Sony-Hackerangriff: FBI macht Nordkorea verantwortlich - Obama bestätigt Verdacht
Freitag, 19.12.2014
Android 5.1 steht bereits in den Startlöchern
Microsoft: Browser-Auswahl ist Geschichte
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs