Anzeige:
Freitag, 21.10.2011 14:13

Tele 5 startet bei HD+

aus dem Bereich Sonstiges

Die HD-Plattform von Astra, HD+, bekommt Zuwachs. Ab sofort ist es auch möglich, Tele 5 im hochauflösenden Fernsehformat zu schauen. Der Spielfilm- und Serien-Sender ist bereits das zwölfte Programm, das in High Definition per Satellit zu empfangen ist.

Anzeige

Jahrespauschale in Höhe von 50 Euro bleibt

Unverändert bleibt der Preis, der für HD+ nach einer einjährigen Gratis-Phase fällig wird. Zuschauer zahlen ab dem 13. Nutzungsmonat eine Servicepauschale in Höhe von 50 Euro pro Jahr - also pro Monat 4,17 Euro. Allerdings nur dann, wenn sie dies auch ausdrücklich wünschen. Andernfalls läuft das HD+-Schnupperabo einfach aus. Mit der jährlichen Pauschale sollen nach Angaben der Plattformbetreiber die zusätzlichen Verbreitungskosten gedeckt werden, die durch die Ausstrahlung der Programme in HD entstehen.

Die folgenden Sender sind inzwischen über HD+ zu empfangen:

  • Comedy Central HD
  • Kabel Eins HD
  • N24 HD
  • Nickelodeon HD
  • ProSieben HD
  • RTL HD
  • RTL II HD
  • Sat.1 HD
  • Sixx HD
  • Sport 1 HD
  • Tele 5 HD
  • Vox HD

Darüber hinaus sind mit jedem HD+-Receiver alle unverschlüsselt ausgestrahlten HD-Sender nutzbar; zum Beispiel Das Erste HD und ZDF HD. Für den Empfang ist ein HD-tauglicher Flachbild-Fernseher notwendig.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Mogelpackung + Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern (26 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von merkur am 25.10.2011 um 14:33 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs