Anzeige:

Dienstag, 25.10.2011 13:40

"DISQ": 15 Internetanbieter im Test - Kabel vor DSL

aus dem Bereich Breitband

Bis zu 400 Euro im Jahr lassen sich bei Highspeed-Internetprodukten einsparen, wenn statt des teuersten der günstigste Internetprovider gewählt wird. Das ist ein Ergebnis der jährlichen Internetanbieter-Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv. Untersucht wurden insgesamt 15 Provider, darunter die drei großen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW sowie die DSL-Provider NetCologne, easybell, 1&1, Vodafone, Alice, Deutsche Telekom, Versatel, congstar, Tele2, primacall, EWE und StarDSL. Neben den jeweiligen Kosten, Vertragsbedingungen und der Produktausstattung der Anbieter wurde der Kundenservice am Telefon und per E-Mail unter die Lupe genommen. Analysiert wurden sowohl Tarife mit als auch ohne Telefon-Flatrate. Die untersuchten Internet-Flatrates verfügten mindestens über Bandbreiten von 6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Für die Studie erfolgten 465 versteckte Testkontakte der DISQ-Experten mit den Providern.

Anzeige

Kabel Deutschland bester Provider im Test

Als bester "Internetanbieter 2011" schnitt im Test der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland mit 91,6 von 100 möglichen Punkten ab. Der Münchener Anbieter bot laut der Studie den besten Service und konnte auch mit seinen Produkten überzeugen, die jeweils in den Top 4 landeten. Im vergangenen Jahr hatte sich noch Kabel BW den ersten Rang sichern können.

Auf Platz zwei und drei im Gesamtergebnis folgen aktuell der Kölner Internetanbieter NetCologne mit 83,5 Punkten sowie der bundesweit auftretende Provider easybell mit 82,6 Punkten. NetCologne bescheinigten die Tester eine freundliche Beratung am Telefon, die schnellste Reaktion auf E-Mail-Anfragen und attraktive Tarifkonditionen. Easybell überzeugte mit gut ausgestatteten Produkten ohne Telefon-Flat. 1&1 verpasste das Siegertreppchen in der Gesamtwertung und findet sich mit 78,9 Punkten auf Platz vier noch vor Kabel BW wieder.

Kabelnetzbetreiber punkten gegenüber DSL-Anbietern

Lediglich im Mittelfeld sind dagegen Vodafone, Unitymedia, Alice, die Deutsche Telekom, Versatel sowie congstar angesiedelt. Das Schlusslicht im Test bildete StarDSL, ebenfalls auf den hinteren Plätzen landete Tele 2, Primcall und EWE. Die attraktivsten Tarife ohne Telefon-Flat finden sich bei Kabel BW, Unitymedia überzeugt dagegen mit der besten Ausstattung von Produkten mit Telefon-Flatrate. 1&1 kann mit dem besten Tarif mit Telefon-Flat aufwarten. Insgesamt konnten sich die Kabelnetzbetreiber mit ihren Produkten erneut gegenüber den DSL-Anbietern behaupten. Die Servicequalität trug mit 50 Prozent zum Gesamtergebnis bei, die Analyse der Produkte mit und ohne Telefon-Flat steuerten jeweils 25 Prozent zum Ergebnis bei.

DISQ Studie Internetanbieter 2011
Die DISQ-Studie bescheinigte Kabel Deutschland den besten Service aller 15 getesteten Internetanbieter. Tabelle: DISQ

Servicequalität vielfach mit Schwächen - Preisniveau hat sich stabilisiert

Verbesserungsbedarf sahen die Tester bei der Servicequalität. Nur Kabel Deutschland erhielt ein "sehr gut" für seinen Service, fünf Anbieter bekamen die Note "gut" sowie sieben eine befriedigende Bewertung. Der Service von StarDSL schaffte nur ein "ausreichend", EWE musste sogar ein "mangelhaft" einstecken. Die DISQ-Tester bemängelten allgemein bei den Anbietern die vielfach nicht überzeugende Beratungsqualität am Telefon, außerdem brauchten die Kundenservice-Mitarbeiter häufig viel Zeit mit der Antwort auf eine E-Mail-Anfrage. Jede zehnte E-Mail-Anfrage blieb innerhalb des Testzeitraums sogar unbeantwortet.

Im Vergleich zum vergangenen Jahr habe sich das Preisniveau für die Internetangebote stabilisiert. Die Preise sind nicht weiter gesunken. Erhebliche Preisunterschiede von bis zu 64 Prozent gebe es aber nach wie vor beim Vergleich der Angebote der Anbieter. Unterschiedlich statten die Provider auch ihre Produkte aus. Nur die wenigsten boten beispielsweise mehrere Rufnummern ohne Zusatzkosten, eine eigene Homepage oder ein Kinderschutzprogramm.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Service gut?! (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von dermope am 25.10.2011 um 21:44 Uhr
 lieber n bisschen lahmer aber dafür echten reconnect :D (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von razor34 am 25.10.2011 um 18:05 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 24.04.2014
Magine macht Kabelnetzbetreibern Konkurrenz
FireEye: Viele Android-Apps über Heartbleed angreifbar
US-Behörde kippt Netzneutralität – Streamingdienste müssen zahlen
Base liefert Smartphone noch am selben Tag: Service in weiteren Regionen verfügbar
D-Link: WLAN-Repeater DAP-1520 funkt mit bis zu 750 Mbit/s
Texas Instruments legt zu
Milliardär Carlos Slim weitet Einfluss bei Telekom Austria aus
Warum Samsung auf Plastikgehäuse setzt
Nokia-Gutschein: 25 Euro für Apps beim Lumia-Kauf
Rote Zahlen und Umsatzrückgang bei Spiele-Entwickler Zynga
Smartphone-Werbung beflügelt Facebook
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs
"Net Mundial"-Konferenz: Neuordnung der Internet-Welt
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs