Anzeige:
Donnerstag, 20.10.2011 17:01

HP: WebOS-Update 3.0.4 für Touchpad erschienen

aus dem Bereich Computer

Nach wochenlangem Gezerre um den künftigen Unternehmenskurs unter Ex-Chef Léo Apotheker ist Hewlett-Packard nach dem Personalwechsel in der Führungsetage offenbar wieder auf Kurs. So soll nicht nur die ursprünglich angekündigte Abspaltung der PC-Sparte überdacht werden; der weltgrößte Computerhersteller scheint auch gewillt, die Käufer des nach nur sechs Wochen vom Markt genommenen Tablet-PCs HP Touchpad nicht im Regen stehen zu lassen. Hatten zahlreiche Beobachter zunächst befürchtet, das hastig per Abverkauf verramschte webOS-Modell würde keinerlei Software-Updates mehr erhalten, erweisen sich diese Stimmen nun als verfrüht: eine neue Version des Touchpad-Betriebssystems steht ab sofort zum Download bereit.

Anzeige

Mehr Performance, Sicherheit und Stabilität

Das Update auf webOS 3.0.4 soll die allgemeine Reaktionsgeschwindigkeit des Touch-Computers erhöhen, vereinfacht die Suche nach passenden Programmen im gleichermaßen überarbeiteten App Catalog und kommt mit einer neuen Kamera-App. Ebenfalls soll es nun möglich sein, Handys und Smartphones ohne webOS-Betriebssystem an das Tablet zu koppeln und eingehende Anrufe darüber entgegenzunehmen.

Auch SMS-Nachrichten lassen sich demnach mit allen Telefonen verschicken, die das Bluetooth Message Access Profile (MAP) beherrschen. Erleichterungen gibt es zudem bei Einrichtung und Anbindung von Bluetooth-Tastaturen. Mehr Stabilität und eine ausgeglichenere Ressourcenverteilung versprechen die Entwickler darüber hinaus bei lastintensiven Aktivitäten wie mehreren parallelen Downloads oder App-Installationen.

Neue Formate für den Musikplayer und erweiterter Flash-Support

Weitere Verbesserungen umfassen eine erweiterte Flash-Unterstützung sowie größere Tipp-Flächen des webOS-Browsers, die optimierte Zusammenarbeit der internen E-Mail-Applikation mit Exchange-Konten sowie neue Abspielformate für den Musikplayer. Dieser ist nach Installation des Updates in der Lage, Dateien mit den Endungen .ogg (OGG Vorbis) und .flac (FLAC) wiederzugeben. Einzelne Lieder können zudem erstmals direkt aus der Album-Ansicht zu einer Playlist hinzugefügt werden.

Zusätzliche Fehlerkorrekturen betreffen die Anwendungen Karten, Kontakte, Kalender und App Catalog. Alle Details zu den Änderungen in Version 3.0.4 sind im webOS-Changelog auf der HP-Homepage verzeichnet. Touchpad-Nutzer werden automatisch über die System-Aktualisierung benachrichtigt. Manuell ist der Vorgang über den Menüpunkt "Updates" ausführbar.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 31.03.2015
Apple recycelt Android-Handys - iPhone dadurch günstiger
WhatsApp: Telefon-Funktion für alle Android-Nutzer freigeschaltet
Pebble Time: 20 Millionen Dollar eingesammelt - Gravuren als Dankeschön
o2 und E-Plus: National Roaming vorzeitig gestartet
Vernetzte Geräte: IBM pusht Internet der Dinge mit drei Milliarden Dollar
Facebook: Fünf Android-Apps für den Messenger
Microsoft: "Halo 5" kommt Ende Oktober auf die Xbox One
Montag, 30.03.2015
Orbitcom sucht den "lahmsten Surfer Deutschlands"
"Big Brother" aus einer Hand: Norddeutsches Abhörzentrum soll 2020 starten
Panne: Persönliche Daten von Merkel, Obama, Putin & Co an falschen Empfänger gemailt
Rundfunkbeitrag sinkt: Daueraufträge umstellen
Spotify ab sofort auf Playstation 3 und 4 verfügbar
Häftling befreite sich mit E-Mail-Trick aus dem Gefängnis
HTC One E9 Plus (online) vorgestellt
Crash-Tarife: 100 Freiminuten, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 2,99 Euro
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs