Anzeige:
Donnerstag, 20.10.2011 14:16

DSL-Verträge: Schmiergeld-Affäre bei Media Saturn

aus dem Bereich Sonstiges

Ein Top-Manager der Elektronikmarkt-Kette Media-Saturn ist wegen Korruptionsverdachts verhaftet worden. Auch seine Frau und drei weitere Beschuldigte seien in Untersuchungshaft, sagte der Augsburger Oberstaatsanwalt Thomas Weith am Donnerstag und bestätigte damit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag). Media-Saturn kündigte an, sich von dem Manager zu trennen und die Ermittlungen zu unterstützen.

Anzeige

Staatsanwalt: "Eine größere Aktion"

Am Mittwochmorgen fuhren Polizei und Staatsanwaltschaft nach monatelangen Ermittlungen zu den Beschuldigten und nahmen sie an ihren Wohnorten fest. Um das Vermögen zu sichern, beschlagnahmten die Fahnder auch Autos und andere Wertgegenstände. "Das war eine größere Aktion", sagte Weith.

Gegen die Beschuldigten wird wegen Bestechung und Bestechlichkeit ermittelt. Hintergrund sind dubiose Provisionszahlungen für Breitband-Internetanschlüsse. Anbieter von DSL-Verträgen sollen Verantwortliche von Media-Saturn mit insgesamt 3,5 Millionen Euro geschmiert haben, um ihre Produkte in den Märkten der Kette verkaufen zu dürfen. Da der verhaftete Top-Manager seinen Wohnsitz nach Angaben von Weith im Raum Augsburg hat, ist die dortige Staatsanwaltschaft für die Ermittlungen zuständig.

Media-Saturn mit Sitz in Ingolstadt betreibt rund 380 Geschäfte unter den Namen Media Markt und Saturn. Vor einiger Zeit hatte der Konzern bei einer internen Überprüfung Unregelmäßigkeiten festgestellt und die Justiz eingeschaltet. Im Juli durchsuchten Staatsanwaltschaft und Polizei mehrere Büros und Privatwohnungen, darunter auch die Zentrale des Unternehmens. Die Ermittler stellten zahlreiche Dokumente und Computerfestplatten sicher.

Media Saturn prüft Schadensersatzansprüche

Media-Markt sieht sich nach Angaben eines Sprechers als Opfer der im Raum stehenden Straftaten. "Neben der Unterstützung der Ermittlung der Staatsanwaltschaft prüfen wir daher zur Zeit die Grundlage für zivilrechtliche Schadensersatzansprüche, die im Falle gerichtlicher Verurteilungen geltend gemacht werden sollen." Mehrheitseigentümer der Media-Saturn-Holding ist der Düsseldorfer Handelsriese Metro. Dort wollte man die aktuellen Ereignisse nicht kommentieren.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 nicht normal? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von xdjbx am 25.10.2011 um 07:52 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 29.03.2015
Fotos mit Geotags: Warum wir der Welt zeigen, wo wir sind
Festo entwickelt Cyborg-Ameisen und bionische Schmetterlinge
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs