Anzeige:

Donnerstag, 20.10.2011 10:47

Bundesregierung startet eigenen YouTube-Kanal

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Der FC Bayern hat ihn und Popstars wie Madonna kommen schon lange nicht mehr ohne ihn aus. Auch die Bundesregierung ist nun mit von der Partie: Seit Mittwoch hat sie ebenfalls einen eigenen Kanal auf YouTube .

Anzeige

Zehn Fragen an Frau Merkel

Regierungssprecher Steffen Seibert, der schon den Kurznachrichtendienst Twitter für Infos an die Öffentlichkeit nutzt, berichtet in einem Video von seiner Arbeit, in anderen Filmen werden aktuelle Themen wie die Schuldenkrise behandelt. Mitte November soll ein 20-minütiges Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für Aufmerksamkeit sorgen. Internetnutzer können bis zum 7. November Fragen an die Kanzlerin einsenden und per Klick die zehn besten bestimmen. Die soll Merkel dann im Video beantworten.

Schon dreieinhalb Stunden nach der Freischaltung der neuen Webseite hatten sich 170 Internet-Surfer zu Wort gemeldet. Sie stellten Fragen oder bewerteten Beiträge von anderen. "Warum sind Homosexuelle noch immer nicht vollständig gleichgestellt?", fragte ein Gast. 55 Surfer fanden die Frage gut, 23 waren dagegen, dass Merkel sie beantwortet. Und ein Beitrag zur Schuldenkrise: "Steht der Euro vor dem Aus?" Das stieß auf geteiltes Echo: 20 Nutzer mochten die Frage nicht, 19 fanden sie gut und angemessen.

"Regierung nutzt alle modernen Kommunikationsformen"

Bei der Vorstellung des neuen Kommunikationsangebots wirkte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter doch etwas überrascht über das große Interesse. Eine moderne Regierung nutze eben alle moderne Kommunikationsformen, sagte Streiter - als wollte er sagen, das sei doch selbstverständlich. Videos führen in die Arbeit der Regierung ein oder erläutern politische Themen wie etwa den Euro aus Sicht von Merkel, Schäuble und Kollegen.

Damit setzt die Bundesregierung ihr Werben um angemessene Beachtung im Internet fort - bislang hat unter anderem die Bundeskanzlerin ihre eigene Webseite (www.bundeskanzlerin.de) und ihr Regierungssprecher Seibert nutzt gerne Twitter. So eifrig, dass ihm anfangs schon mal Fehler unterlaufen sind - vor Monaten "zwitscherte" er beispielsweise, Obama (der US-Präsident) habe Tausende Tote auf seinem Gewissen - gemeint war Osama (Bin Laden), der getötete Al-Kaida-Chef.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 sollte man meiden denn... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von ministah am 20.10.2011 um 18:42 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Weitere News
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs