Anzeige:
Mittwoch, 19.10.2011 23:30

eBay: Mehr Umsatz und Gewinn im dritten Quartal

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Die Online-Handelsplattform eBay hat im dritten Quartal mehr Umsatz und Gewinn erzielt. Die Einnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32 Prozent auf 2,97 Milliarden Dollar (2,2 Milliarden Euro), wie eBay am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte.

Anzeige

PayPal-Geschäft legt um 32 Prozent zu

Dazu trug allerdings auch der Zukauf des Onlinehandels-Dienstleisters GSI bei. "Der Onlinehandel gedeiht weiter", sagte Konzernchef John Donahoe am Mittwoch am Firmensitz im kalifornischen San Jose. Allerdings muss Ebay hohe Beträge etwa in die Entwicklung neuer Produkte stecken, um am Ball zu bleiben. Das nagt am Gewinn. Der Gewinn rückte um 14 Prozent auf 491 Millionen Dollar vor.

Besonders stark legte das Geschäft mit PayPal zu - um 32 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar. Zu Quartalsende konnte der Bezahldienst 103 Millionen aktive Nutzerkonten verbuchen. Dies entspricht einem Plus von 14 Prozent gegenüber 2010. Im Kerngeschäft Handel mit der weltgrößten Online-Auktionsplattform stieg der Umsatz um 17 Prozent auf 1,65 Milliarden Dollar. Die restlichen gut 200 Millionen Dollar entfielen auf GSI. Die Sparte bietet Dienstleistungen rund um Online-Shops und Marketing-Kampagnen an.

Verkaufte Artikel für knapp 15 Milliarden Dollar

Insgesamt wurden bei eBay Artikel (ohne Autos) im Wert von 14,7 Milliarden Dollar verkauft, das waren 16 Prozent mehr als vor einem Jahr. Unter anderem dank eines starken Wachstums in Europa und günstiger Wechselkurse kamen davon mehr als 9 Milliarden Dollar außerhalb der USA zustande. Die 98,7 Millionen aktiven Nutzer bedeuteten im Jahresvergleich ein Plus von 6 Prozent. Für das vierte Quartal erwartet eBay ein anhaltendes Wachstum sowie zum Jahresende einen höheren Gesamtumsatz von bis zu 11,6 Milliarden Dollar. In Zukunft werde vor allem das mobile Geschäft auf Geräten wie Smartphones und Tablet-Computer zulegen, sagte eBay-Chef John Donahoe.

In diesem Jahr erwarte Ebay im mobilen Handelsgeschäft ein Geschäftsvolumen von 5 Milliarden Dollar. PayPal werde mehr als 3,5 Milliarden mobil umschlagen. So mancher Börsianer war dennoch enttäuscht. Nachbörslich fiel die Aktie um 4 Prozent. Auch den Ausblick empfanden manche Anleger als zu mager, denn eBay muss zulegen, um nicht den Anschluss an seinen großen Rivalen Amazon zu verlieren. Auch der weltgrößte Onlinehändler hatte zuletzt ein beeindruckendes Tempo vorgelegt, musste aber ebenso kräftig Geld für sein Wachstum in die Hand nehmen. Seine Zahlen fürs dritte Quartal legt Amazon kommende Woche vor.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs