Anzeige:

Samstag, 22.10.2011 00:01

PocketTouch: Schreiben durch die Hemdentasche

aus dem Bereich Mobilfunk

Das Handy klingelt wieder einmal im Kino oder beim ersten Date. Wie unangenehm, es jetzt herausholen und sich als Störenfried outen zu müssen. Wäre es nicht viel diskreter, den Quälgeist mit einem sanften Druck auf Jackett- oder Hosentasche abzustellen?

Anzeige

Sensor reagiert auch durch Fleece

Doch, das wäre es, dachten sich die Entwickler von Microsoft Research und montierten einen berührungsempfindlichen Sensor aufs Handy, der das Bedienen des Smartphones durch Stoff hindurch ermöglichen soll. Fertig ist der Prototyp von PocketTouch.

An- und Ausschalten ist dabei nur eine der Optionen, heißt es aus Redmond. Bald können Nutzer ihr Handy durch die Hemdentasche steuern und komplexe Handlungen ausführen, sogar Texte schreiben, wenn es nach den Entwicklern geht. "Wir hätten nicht gedacht, dass es auch durch kräftigen Fleece Stoff oder dicke Jackentaschen funktioniert", räumt das Forscherteam ein, "aber es hat tatsächlich geklappt."


Motorradjacken dürften den Sensor an seine Grenzen bringen. Auch die Frage der versehentlichen Aktivierung des Handys ist offenbar noch ungeklärt. Möglicher Weise wird ein Pendant zur Tastensperre erforderlich, damit das Handy sich nicht beim unbedachten Griff in die Hosentasche – beispielweise zum Taschentuch – verselbständigt.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Nette idee (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 22.10.2011 um 20:39 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Samsung: Multi-Charger lädt drei Geräte auf einen Streich
Telekom und Canyon Bicycles entwickeln "Fahrrad 2.0" mit integriertem Notrufsystem
Krieg der Fahrdienste: Uber wirbt Fahrer von Rivalen ab
Städte-Domain .hamburg gestartet - große Nachfrage
Trotz Prüfung der EU: Telefónica Deutschland rechnet mit Abschluss von E-Plus-Übernahme
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Aldi Nord: Medion Lifetab ab 28. August zu 199 Euro
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs