Anzeige:
Mittwoch, 19.10.2011 17:01

Google will Suche per HTTPS sicherer machen

aus dem Bereich Sonstiges

Der US-Internetkonzern Google macht sich für mehr Datenschutz im Internet stark. Das Unternehmen setzt nach eigenen Angaben in immer mehr Diensten auf die Verschlüsselung von Daten per SSL-Protokoll. Seit Januar des vergangenen Jahres wird SSL beispielsweise standardmäßig im Googles E-Mail-Dienst Google Mail verwendet. Vier Monate später führte Google zudem unter https://encrypted.google.com eine per SSL verschlüsselte Google-Suche ein. Nun kündigte der Konzern im Google Blog den nächsten Schritt an: Internetsurfer mit Google-Konto sollen von einem verbesserten Schutz ihrer persönlichen Suchergebnisse profitieren.

Anzeige

Verschlüsselung der Google-Suche

In den nächsten Wochen soll die Google Suche für eingeloggte Nutzer standardmäßig sicherer werden. Nach dem Einloggen in ihr Google Konto werden Anwender künftig auf die sichere Startseite https://www.google.com weitergeleitet. Zum Schutz der Suchergebnisse wird das HTTPS-Protkoll verwendet. Entsprechend werden die Google-Suchanfragen und -ergebnisse verschlüsselt.

Insbesondere bei der ungesicherten Internetnutzung an öffentlichen WLAN-Hotspots wie beispielsweise in einem Internet-Cafe will Google den Anwendern mehr Sicherheit bieten. Alternativ können Internetsurfer, die nicht bei Google eingeloggt sind oder die kein Google-Konto besitzen, die sichere Suche auch direkt unter https://www.google.com aufrufen.

Die Datenschutz-Initiative des US-Konzerns hat auch Auswirkungen auf die Informationen, die an Webseiten weitergeleitet werden. Künftig wird nur übermittelt, dass ein Besucher über Google auf die Webseite gelangt ist. Es sollen aber keine Informationen mehr über die individuelle Suche des Nutzers weitergegeben werden. Stattdessen können Webseitenbetreiber eine allgemeine Übersicht mit den 1.000 häufigsten Suchanfragen erhalten, die Websurfer auf ihre Seite geführt hat. Damit bietet Google den Webseitenverwaltern weiterhin die Möglichkeit, den Traffic auf ihre Webseite zu analysieren, allerdings werden die Daten der Suchmaschinennutzer besser geschützt.

Werbeanzeigen sind von stärkerem Datenschutz ausgenommen

Bei einem Mausklick eines Websurfers auf eine Werbeanzeige in der Google Ergebnisliste übermittelt der Browser weiterhin auch die Informationen über die Suchanfrage. Googles Werbekunden sollen damit auch künftig die Effektivität ihrer Werbekampagnen überprüfen können. Google will durch den verstärkten Einsatz von Verschlüsselungstechnologien auch andere Unternehmen zu einem solchen Vorgehen bewegen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs