Anzeige:
Montag, 17.10.2011 08:01

Studie: Mobile Infos vor dem Einkauf sind im Trend

aus den Bereichen Mobilfunk, Sonstiges

Wer ein Smartphone oder Tablet besitzt, nutzt dieses Gerät häufig für Informationen vor dem Kauf eines Produkts. Knapp drei Viertel (74,1 Prozent) der Nutzer solcher mobilen Geräte hätten dies schon mindestens einmal getan, ergab die am Dienstag veröffentlichte Studie "Smart Shopping" der Online-Handelsplattform eBay und des Vereins Verbraucher Initiative.

Anzeige

Internetrecherche über PC dominiert noch

Bevorzugt würden Informationen über Computer, Unterhaltungselektronik und CDs oder DVDs abgerufen. Danach folgten Bücher, Kleidung und Reisen. Allerdings nutzen auch Smartphone- und Tablet-Besitzer mit 87,4 Prozent noch häufiger den PC zur Internet-Recherche vor einer Kaufentscheidung.

Vor allem die jüngere Generation informiert sich mobil. 81,7 Prozent der 14- bis 29-jährigen Smartphone- und Tablet-PC-Nutzer haben schon einmal mobil nach Produkten recherchiert.

Immerhin gut jeder zweite, der sich von einem mobilen Gerät aus über ein Produkt informiert, kauft anschließend auch mobil ein (51,1 Prozent). Zugleich gaben 65,1 Prozent der Besitzer eines Smartphones oder Tablet-Computers an, dass sie sich mobil informieren und anschließend online kaufen. Knapp 60 Prozent gehen danach auch in ein Ladengeschäft.

Für die Studie wurden im September 2011 in einer repräsentativen Online-Befragung 2.166 Besitzer von Smartphones und Tablet-PCs ab 14 Jahren von dem Marktforschungsinstitut Innofact befragt.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs