Anzeige:
Freitag, 07.10.2011 09:37

Apple dominiert mobile Internet-Nutzung

aus dem Bereich Mobilfunk

Wer unterwegs ins Internet geht, verwendet dabei meist ein mobiles Gerät von Apple. Die Webanalyse-Firma Webtrekk registrierte im dritten Quartal für Apples iOS-System einen Marktanteil von 78,4 Prozent bei der mobilen Internet-Nutzung in Deutschland. Dies bedeutet allerdings einen Rückgang von 3,5 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorquartal, wie Webtrekk am Dienstag mitteilte. Davon profitierten Smartphones und Tablet-Computer mit dem Android-System; die Google-Plattform kommt nun auf einen Anteil von 13,4 Prozent.

Anzeige

Windows Phone 7 spielt noch kaum eine Rolle

Kaum ins Gewicht fällt bislang die mobile Internet-Nutzung mit Windows Phone 7 - für das Microsoft-System weist die Statistik der Webanalyse-Firma lediglich einen Anteil von 0,55 Prozent aus. Hier hofft Microsoft zunächst auf neue Impulse mit der Version 7.5, genannt "Mango" und vor allem der Einführung von ersten Nokia-Geräten mit Windows Phone.

Bei den PC-Betriebssystemen liegt Windows mit 80,9 Prozent vorn (minus 1,6 Prozent), wobei die Versionen XP (34,6 Prozent) und 7 (31,6 Prozent) fast gleichauf sind. Das Mac-System hat in Deutschland der Webtrekk-Statistik zufolge einen Anteil von 15,4 Prozent (plus 1,6 Prozent). Das freie Betriebssystem Linux kommt nur auf 1,4 Prozent der Rechner zum Einsatz.

Meistverwendeter Browser in Deutschland ist der Firefox des Open-Source-Projekts Mozilla mit einem Anteil von 39,9 Prozent. Danach folgen der Internet Explorer mit seinen verschiedenen Versionen (31,8 Prozent), der Apple-Browser Safari (18,3 Prozent), Google Chrome (6,9 Prozent) und Opera (1,7 Prozent). Die statistischen Daten beruhen auf der Auswertung der von Webtrekk analysierten Kunden-Websites mit mehr als 100 Millionen Besuchern im Monat.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs