Anzeige:

Freitag, 30.09.2011 18:01

VoIP: easybell verschenkt Ortsnetznummer

aus dem Bereich VoIP

Wer schon immer einen VoIP-Tarif nutzen wollte, um über das Internet zu telefonieren, kann noch bis zum 3. Oktober von einer Sonderaktion bei easybell profitieren. Wie der Provider am Freitag bekannt gab, ist bei einer Buchung des Tarifs 010010 VoIP für die gesamte Nutzungsdauer eine an den Wohnort gekoppelte Ortsnetzrufnummer kostenlos inklusive. Monatliche Fixkosten fallen dabei nicht an.

Anzeige

Ab 0,98 Cent pro Minute per VoIP telefonieren

Heißt: bezahlt werden muss nur das, was auch tatsächlich vertelefoniert wird. Für Telefonate in das deutsche Festnetz werden täglich zwischen 7 und 21 Uhr 1,99 Cent pro Minute fällig, in der restlichen Zeit sinkt der Minutenpreis auf 0,98 Cent. Wer zu deutschen Mobilfunkanschlüssen telefonieren möchte, zahlt rund um die Uhr 3,69 Cent. Das europäische Festnetz ist für 2,9 Cent pro Minute zu erreichen, europäische Handynetze für 9,8 Cent pro Minute - grundsätzlich bei Abrechnung im Minutentakt.

Die Abrechnung erfolgt zum Ende eines jeweiligen Abrechnungsmonats per Lastschrift vom bei der Anmeldung angegebenen Bankkonto. Wer einen Telekom-Anschluss nutzt, kann die 010010 auch im klassischen Call-by-Call-Verfahren nutzbar. Bei allen anderen Breitband-Anbietern ist eine entsprechende Konfiguration des Routers notwendig. Eine Anleitung ist auf der Homepage von easybell zu finden.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Mobilfunkpreise bei easybell (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von stevi2312 am 04.10.2011 um 09:47 Uhr
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Streit um "unislamisches" Highspeed-Internet im Iran
Europäische Städte TLDs: Deutschlands wichtigste Hafenstadt schärft ihr digitales Profil
Carsharing-Markt boomt trotz mehr verkaufter Autos
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Freiheit statt Angst:: Tausende demonstrieren in Berlin gegen Überwachung
Samstag, 30.08.2014
Fit mit Internet: Das Geschäft der Online-Fitness-Anbieter
Drohnen, die Pakete ausliefern: Von der Zukunftsvision zur Realität
Konsequenz aus NSA-Affäre: Bundesländer fordern No-Spy-Garantie von IT-Firmen
Selfie in Auschwitz? Offenbar kein Einzellfall
Digitale Fankultur: Elf Millionen Fußball-Fans fiebern im Netz mit
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs