Anzeige:

Freitag, 23.09.2011 18:31

Online-Werbung weiter auf Wachstumskurs

aus dem Bereich Sonstiges

Die Online-Werbung in Deutschland legt weiter zu. Insgesamt 6,23 Milliarden Euro werden in diesem Jahr in Werbung im Internet investiert, teilte der Branchenverband BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft) am Mittwoch mit. Damit wächst der Markt wie erwartet im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent. Am Gesamtwerbemarkt hat das Internet inzwischen einen Anteil von 21,8 Prozent und rangiert erneut als zweitstärkstes Medium hinter dem Fernseher (37,9 Prozent) und noch vor der Zeitung (17,8 Prozent).

Anzeige

Starkes Wachstum bei Videowerbung

"Der Internet-Anteil von inzwischen einem Fünftel der gesamten Bruttowerbeinvestition in Deutschland unterstreicht die hohe Relevanz von Online-Werbung in der Markenkommunikation", sagte Paul Mudter, Vorsitzender des OVK (Online-Vermarkterkreis) im BVDW. Der OVK hatte die Zahlen auf Basis der Bruttowerbeinvestitionen ermittelt.

Am stärksten wächst dabei die Werbung mit Bewegtbildern. Hier ermittelte der Verband ein Wachstum um satte 115 Prozent auf ein Brutto-Investitionsvolumen bis zu 184,2 Millionen Euro. Die höchsten Bruttoinvestitionen entfallen den Angaben zufolge mit einem Zuwachs von 20 Prozent weiter auf klassische Online-Werbung. Hier werden in diesem Jahr voraussichtlich 3,8 Milliarden Euro investiert.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Endstation: Microsoft stellt MSN Messenger nach 15 Jahren komplett ein
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Urteil: E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf der Dateien verbieten
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Urteil: "Kostenloses" Flirtportal darf nicht kostenpflichtig sein
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs