Anzeige:
Freitag, 16.09.2011 16:31

LG Optimus Hub E510: Neuer Gingerbread-Androide

aus dem Bereich Mobilfunk

Der südkoreanische Elektronikhersteller LG Electronics setzt seine Modell-Offensive im Smartphone-Bereich fort und präsentiert mit dem Optimus Hub nun einen weiteren Androiden der Mittelklasse.

Anzeige

3,5 Zoll Display mit 480 x 320 Pixeln

Das Gerät verfügt über ein kapazitives Touch-Display der Größe 3,5 Zoll mit einer Auflösung von 480x320 Pixeln und wird von einer 800-Megahertz-CPU angetrieben. Ebenfalls verbaut wurden 4 Gigabyte (GB) SDRAM sowie 4 GB internem Flash-Speicher (NAND), wovon der Nutzer allerdings maximal 150 Megabyte frei befüllen kann. Per microSD-Chip lässt sich die Ablagefläche aber bei Bedarf um bis zu 32 GB vergrößern; eine Speicherkarte mit 2 GB ist bereits im Lieferumfang enthalten.

Die weitere Ausstattung umfasst Bluetooth 3.0, aGPS, FM-Radio, eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse und USB 2.0. Ebenfalls mit an Bord ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, die aber ohne Blitzlicht auskommen muss. Ausflüge ins mobile Internet werden per UMTS/HSDPA mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) sowie über WLAN in den Standards 802.11 b/g/n unterstützt. Mit der vorinstallierten LG SmartShare-App kann das Optimus Hub zudem mit einem DLNA-fähigen Fernseher vernetzt werden und erlaubt so das direkte Abspielen von Fotos beziehungsweise Filmen auf dem TV-Bildschirm.

LG Optimus Hub E510
LG Optimus Hub E510: Neuer Gingerbread-Androide der Mittelklasse. Bilder: LG

Als Betriebssystem dient Android 2.3.4 (Gingerbread). Für lange Laufzeiten soll ein Akku mit 1.500 mAh sorgen. Das neue Optimus-Smartphone kommt ab Herbst 2011 in den deutschen Handel. Eine offizielle Preisempfehlung seitens LG liegt noch nicht vor. Bei der Erstvorstellung des Gerätes vor wenigen Tagen in Italien wurde allerdings ein Betrag von 199 Euro genannt.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 läuft flash? (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von BobKingsley am 17.09.2011 um 00:30 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Google darf nicht alle Verlagsinhalte gratis nutzen - Streit schwelt weiter
Wohl offiziell: Microsoft verabschiedet sich vom Markennamen Nokia
Mehr Reichweite auf Smartphones: Twitter geht auf App-Entwickler zu
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Shopping-App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Einer der ersten Apple-Computer erzielt Rekordpreis bei Auktion
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs