Anzeige:
Freitag, 09.09.2011 16:31

Apple: Zulieferer produzieren 150.000 iPhone 5 täglich

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

Der voraussichtlich für den Oktober anstehende Verkaufsstart des iPhone 5, dem neuen Smartphone von Apple, rückt mit großen Schritten näher. Bei der Deutschen Telekom können sich Kunden bereits für das iPhone 5 vormerken lassen und auch Vodafone kündigte in Online-Foren entsprechende Vorvermarktungs an. Registrierte Interessenten sollen zu den ersten gehören, die das Kulthandy kaufen können. Die Apple-Zulieferer produzieren das iPhone 5 laut eines Berichts von "Digitimes" derzeit unter Hochdruck. Bei dem iPhone 4 war es auf Grund der großen Nachfrage teils zu wochenlangen Wartezeiten gekommen. Apple scheffelt dank iPhone und dem Tablet-PC iPad Milliarden. Daher ist der US-Konzern bemüht, eine möglichst große Anzahl Geräte vorrätig zu haben.

Anzeige

"iPhone 5"-Produktion läuft auf Hochtouren

Der Apple-Zulieferer Foxconn Electronics soll die iPhone 5-Produktion bereits auf täglich 150.000 Mobiltelefone hochgefahren haben. Wettbewerber Pegatron Technology soll 15 Prozent der von Apple georderten iPhone 5-Modelle herstellen. Nach Angaben von "Digitimes" mit Bezug auf Industriekreise wird Pegatron allerdings nicht vor 2012 mit dem Versand der iPhone 5 Mobilfunkgeräte beginnen.

Auch weitere an der Produktion des iPhone 5 beteiligte Unternehmen wie der Linsenspezialist Largan Precision, der Touch Panel Hersteller TPK Holding, die Batterielieferanten Simplo und Dynapack sowie der Glas-Hersteller G-Tech Optoelectronics sind derzeit mit der Produktion ausgelastet.

22 Millionen iPhone 5 im vierten Quartal 2011

Im September sollen bereits fünf bis sechs Millionen iPhone 5-Smartphones von den Lieferanten in Fernost geliefert werden. Im vierten Quartal wird die Anzahl der produzierten neuen Apple Mobilfunkgeräte auf voraussichtlich 22 Millionen steigen. In den letzten drei Monaten des Jahres werden zugleich aber auch weniger iPhone 4 und CDMA-Versionen hergestellt.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Steve Jobs lässt 3,5 Fürze am Tag... (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von zdb77gre am 30.09.2011 um 00:11 Uhr
 die hardware kostet in der produktion gerad mal 50 eus. (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von MasterFlok am 11.09.2011 um 00:33 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 25.04.2015
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Apple Watch wird ausgeliefert: Lange Schlangen vor den Läden bleiben aus
Google steigert Gewinn - Schwung durch mobile Werbung
Microsoft: Weniger Umsatz mit Windows - Cloud-Geschäft boomt
Amazon macht erneut Verlust - Cloud-Geschäft wächst rasant
Apple Watch: Bereits über 2.200 Apps zum Marktstart verfügbar
Donnerstag, 23.04.2015
Hello: Facebook stellt Telefonie-App für Android vor - Anzeige von Profil-Daten des Anrufers
Tchibo mobil: Smartphone-Tarif mit Internet-Flat und Inklusiveinheiten für 8,95 Euro
Verleger warnen: Urheberrecht darf nicht ausgehöhlt werden
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs