Anzeige:

Freitag, 02.09.2011 13:31

Acers Ultrabook: Aspire S3

aus den Bereichen Computer, IFA

Der taiwanische PC-Hersteller will die flaue Branchenkonjunktur mit der neuen Gerätekategorie der "Ultrabooks" beleben, die einem Entwicklungskonzept des Chip-Herstellers Intel folgen. In den vergangenen Jahren habe es kaum noch Innovationen im PC-Markt gegeben, sagte Acer-Manager Campbell Kan am Freitag auf der Elektronikmesse IFA in Berlin. Auch deswegen gebe es jetzt die massive Nachfrage nach Tablet-Computern. "Das Ultrabook gibt uns die große Chance, den PC-Markt wieder nach vorn zu bringen."

Anzeige

Aspire S3 ab 799 Euro

Der PC-Markt ist in Westeuropa in diesem Jahr regelrecht eingebrochen. Im zweiten Quartal 2011 ging der Absatz um 18,9 Prozent zurück. Davon waren auch Notebooks und die Gerätekategorie der kleinen Netbooks betroffen. In Deutschland ist Hewlett-Packard Marktführer vor Acer, will aber demnächst wegen niedriger Gewinnmargen aus dem PC-Geschäft aussteigen. Acer-Europachef Walter Deppeler sagte, dass der Anteil des Europa-Geschäfts am Gesamtumsatz von Acer im ersten Halbjahr (7,7 Milliarden Dollar) auf 35 Prozent zurückgegangen sei, nach 48 Prozent vor einem Jahr.

Als sein erstes Ultrabook-Modell stellte Acer auf der IFA das Aspire S3 vor, das nach Angaben Kans an der dicksten Stelle 17 Millimeter misst. Das Windows-Gerät bietet einen Ruhezustand ("Deep Sleep"), aus dem es in 1,5 Sekunden wieder betriebsbereit sein soll - bei der ersten Demonstration ging dies daneben, was Kan damit erklärte, dass es sich noch nicht um das fertige Gerät handle. Die Markteinführung ist bis Oktober geplant, zu Preisen zwischen 799 und 1199 Euro je nach Konfiguration.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 27.08.2014
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Aldi Nord: Medion Lifetab ab 28. August zu 199 Euro
Entwickler warnt vor App-Kostenfalle: Telefonanrufe starten automatisch
Oneplus One explodiert - Smartphone steckte in Hosentasche
Knowledge Vault: Ein neuer Algorithmus für Google Now
Tatort-Krimi im Public Viewing: Tatort-Blog.de listet die Kneipen auf
ICREACH: NSA hat Google-Suche nachgebaut
Kabel Deutschland: 100 Mbit/s für Sonneberg, Schalkau, Bachfeld und Frankenblick
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs