Anzeige:

Freitag, 19.08.2011 16:01

Voipbuster statt Sparvoip: Briefkastenfirma Betamax

aus dem Bereich VoIP

Kunden der VoIP-Marke sparvoip.de zeigen sich in diesen Tagen verwundert. Die Webseite ihres in erster Linie für Auslandstelefonate gewählten Anbieters ist verschwunden, stattdessen erfolgt eine automatische Umleitung auf das Angebot von VoipBuster. Ein Login mit den Sparvoip-Zugangsdaten ist dort aber nicht möglich. Betroffene Kunden berichteten unserer Redaktion, dass ihr VoIP-Provider sie nicht über eine Abschaltung der Webseite oder eine Änderung des Angebotes informiert habe. Über die Webadresse https://sparvoip.de/myaccount/ ist ein Login in den persönlichen Kundenbereich aber unter Umständen noch möglich, wie uns ein betroffener Kunde bestätigte. Was ist passiert?

Anzeige

Betamax besitzt in Köln nur einen Briefkasten

Als langjähriger Betreiber der VoIP-Marke fungierte die Betamax GmbH, die nach Angaben auf der Firmenwebseite im Kölner Mediapark zu finden ist. Doch ist das tatsächlich so? Bei Nachforschungen durch unsere Redaktion, wurde nicht viel mehr als ein intransparentes Netz von Briefkastenfirmen sichtbar. Auch auf einen funktionierenden und vor allem erreichbaren Kundenservice scheint man bei Betamax praktisch keinen Wert zu legen.

Im Kölner Mediapark erklärte uns ein Telefonist, dass er die im Webseiten-Impressum als verantwortliche Ansprechpartnerin aufgeführte Karin Nab nicht erreichen könne. Außerdem sei er kein unmittelbarer Betamax-Mitarbeiter - obwohl er sich am Telefon im Namen der Firma meldet. Weiter führte er im Gespräch mit unserer Redaktion aus, Betamax selbst sei in den schmucken Neubauten im Zentrum der Rheinmetropole auch nicht angesiedelt. Kundenservice könne er keinen leisten. Zwischenfazit: Die Anschrift von Betamax in Köln entpuppt sich als klassische Briefkastenadresse.

Weitere Recherchen ergaben, dass die M6 Investments GmbH und mmm Projects GmbH als angebliche Investoren an Betamax beteiligt sein sollen. Rein zufällig besitzen diese auch eine Adresse im Mediapark. Ein neuer Versuch, eine neue Telefonnummer, doch statt eines Vertreters der mmm Projects GmbH anwortet am anderen Ende der Leitung nur ein Tonband: "Herzlich Willkommen bei Betamax".

Betamax Sparvoip Voipbuster Dellmont
Betamax und Dellmont betreiben ein komplexes Geflecht zahlreicher VoIP-Marken. Montage: onlinekosten.de

Betamax-Marken wandern nach Luxemburg ab

Betamax steht als Betreiber hinter zahlreichen VoIP-Marken, darunter beispielsweise bis vor einiger Zeit auch 12voip.com, justvoip.com, lowratevoip.com, nonoh.net, voipstunt.com sowie sparvoip.de und voipbuster.com. Im Jahr 2005 gegründet, hat der Anbieter VoIP-Dienste der Schweizer Finarea SA übernommen. Im vergangenen Jahr gab es einen Umbruch in der Firmenstruktur. Der Großteil der VoIP-Angebote wird nun von der luxemburgischen Dellmont SARL betrieben, darunter auch voipbuster.com. Die Webseite dellmont.com ist ähnlich spartanisch gestaltet wie betamax.com. Inwieweit die beiden Unternehmen zusammenarbeiten oder zusammenhängen bleibt unklar.

Weiter auf Seite 2: Onlinekosten.de rät von Betamax- und Dellmont-VoIP-Angeboten ab
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Pure Verleumdung (15 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von tonkow am 24.03.2012 um 18:04 Uhr
 ständig fehlerhafte Abrechnungen - kein SUPPORT - BETAMAX - Dellmont Sarl (8 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von gerkri am 07.09.2011 um 11:35 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Endstation: Microsoft stellt MSN Messenger nach 15 Jahren komplett ein
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Urteil: E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf der Dateien verbieten
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Urteil: "Kostenloses" Flirtportal darf nicht kostenpflichtig sein
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs