Anzeige:

Montag, 15.08.2011 14:04

Paukenschlag: Google kauft Motorola Mobility

aus dem Bereich Mobilfunk

Wer viel Geld hat, kann sich etwas leisten. Frei nach diesem Motto ist Google auf Einkaufstour gegangen und hat die Absicht erklärt, die Mobilfunk-Sparte des US-Konzerns Motorola zu übernehmen. Google-Chef Larry Page gab den überraschenden Kauf am Montag im Google Blog bekannt. Kaufpreis: 12,5 Milliarden US-Dollar. Anlässlich der jüngsten Quartalszahlen hatte Google bekannt gegeben, auf Geldreserven in Höhe von 39,1 Milliarden Dollar zu sitzen.

Anzeige

Neue Nexus-Smartphones von Motorola?

Motorola hatte in den zurückliegenden Monaten auf dem Mobilfunkmarkt konsequent Marktanteile verloren und zuletzt bei neuen Smartphone-Modellen und dem Tablet PC Xoom auf Googles Betriebssystem Android gesetzt. Der Marktanteil pendelte sich nach Berechnungen der Marktforscher von Gartner bei 2,4 Prozent ein. Mit der Übernahme sichert sich Google unter anderem reichlich Know-How für kommende Nexus-Smartphones, die bisher von HTC und Samsung gefertigt wurden.

Endgültig in trockenen Tüchern ist der Deal allerdings noch nicht. Er muss noch von den Wettbewerbshütern in den USA, Europa und anderen Regionen genehmigt werden und soll zum Jahreswechsel, spätestens aber Anfang 2012 abgeschlossen werden. Auch die Aktionäre von Motorola müssen der Übernahme noch zustimmen. Eine Zustimmung der Aufsichtsräte von Google und Motorola sei hingegen bereits sicher, heißt es.

Patente sollen Android stärken

Für Google ist die Übernahme auch mit Blick auf die breite Patent-Sammlung von Motorola sehr interessant. Motorola verfügt über eines der umfangreichsten Patent-Arsenale in der Branche. "Die Übernahme wird es uns ermöglichen, Android besser vor wettbewerbsfeindlichen Bedrohungen von Microsoft, Apple und anderen Unternehmen zu schützen", betonte Page.

Motorola Mobility soll als eigenständiger Geschäftsbereich im Google-Konzern fortbestehen. Auch in Zukunft soll es Android-Handys von anderen Herstellern geben.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Google kauft Apple... (20 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Flitz Piepe am 19.08.2011 um 07:14 Uhr
 Suche

  News
Montag, 21.04.2014
Hardware-Geschäft macht IBM weiter Kummer: Gewinn fällt um 21 Prozent
Sonntag, 20.04.2014
Öffentliche Banken: Bitcoin bedarf internationaler Regeln
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs