Anzeige:

Samstag, 06.08.2011 13:01

Datendiebstahl: Rewe-Hacker ermittelt

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Nach dem Hackerangriff auf die Sammelbild-Tauschbörse von Rewe hat die Kölner Polizei den mutmaßlichen Täter ermittelt. Ein 23-Jähriger aus Issum am Niederrhein soll Server des Kölner Handelskonzerns geknackt und die Daten von rund 50.000 Kunden gestohlen und im Internet veröffentlicht haben. In einigen Fällen hätten Unbekannte mit den fremden Daten im Internet eingekauft, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Sammler hatten sich mit Namen, E-Mail-Adressen und Passwörtern auf der Rewe-Website angemeldet, um Tier- oder Fußballbilder zu tauschen. Nach dem Tatverdächtigen wird gefahndet.

Anzeige

Hack-Anleitung veröffentlicht

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung am Freitag sei umfangreiches Datenmaterial sichergestellt worden. Die Fahnder kamen dem Verdächtigen durch die Auswertung von Spuren im Internet auf die Schliche. Der Mann habe auf verschiedenen einschlägigen Hackerforen eine Anleitung zum Knacken der Server veröffentlicht. Mit Hilfe dieser Anleitung seien weitere Unbekannte in den Besitz der Kundendaten gelangt.

"Viele Kunden haben für mehrere Internet-Dienste dasselbe Kennwort benutzt", sagte ein Polizeisprecher. So hätten die Hacker sich mit den Daten auf Einkaufs- oder Auktions-Plattformen einloggen und damit einkaufen können. Der Polizei lägen entsprechende Strafanzeigen vor.

Der 23-Jährige ist nach Angaben der Polizei schon seit Jahren in der Hackerszene aktiv. Gegen ihn wird unter anderem wegen Datenspionage ermittelt. Außerdem liege gegen den Mann ein Haftbefehl wegen Einbruchsdiebstahls vor.

Rewe hatte den Datenklau vor drei Wochen bekanntgegeben. Vor allem die Tierbildchen, die Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler zusammen mit dem Umweltschutzbund WWF auf den Markt brachte, waren bei Kindern heiß begehrt. Für je zehn Euro Einkaufswert bekamen Kunden an der Kasse eine Packung mit Stickern dazu. In sieben Wochen wanderten so rund 700 Millionen Stück über die Ladentheke.

Zur Frauen-Fußball-WM verteilte Rewe in Kooperation mit der Deutschen Bahn binnen vier Wochen rund 80 Millionen Stickerpackungen mit Panini-Bildern der WM-Spielerinnen. Nach dem Hackerangriff hatte Rewe sich bei seinen Kunden entschuldigt und bessere Sicherheitsmaßnahmen versprochen.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Ermittelt? (5 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von bmc.john am 09.08.2011 um 10:25 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 29.08.2014
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Urteil: E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf der Dateien verbieten
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Urteil: "Kostenloses" Flirtportal darf nicht kostenpflichtig sein
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Telekom startet Vectoring: VDSL 100 in 20 Ortsnetzen ab sofort bestellbar
Brandgefahr: HP ruft Notebook-Netzkabel zurück
Apples HealthKit: Mediziner sehen Gesundheits-Plattform (noch) kritisch
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs