Anzeige:

Montag, 25.07.2011 11:03

Bundesliga in 3D wechselt auf den Samstag-Abend

aus dem Bereich Sonstiges

Fußballfans, die einen 3D-fähigen Fernseher nutzen, müssen sich ab der kommenden Spielzeit auf Änderungen bei den TV-Übertragungen in 3D einstellen. Wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Montag in Frankfurt bekannt gab, wird es die Fußball Bundesliga in 3D in Zukunft nicht mehr am Sonntag, sondern am Samstagabend geben.

Anzeige

3D-Spiele künftig samstags um 18:30 Uhr

Bisher wurde bei den TV-Partnern Sky und Liga Total immer eines der beiden Bundesliga-Spiele am Sonntagnachmittag nicht nur in HD, sondern auch in 3D gezeigt. Um das Topspiel der Woche am Samstagabend aufzuwerten, wechselt die 3D-Übertragung ab der kommenden Spielzeit auf den Samstagabend um 18:30 Uhr. Den Auftakt macht die Begegnung Hertha BSC Berlin gegen den 1. FC Nürnberg.

Insgesamt setzt die DFL über die Produktionstochter Sportcast acht 3D-Kameras an unterschiedlichen Positionen im Stadion ein. Um den bestmöglichen 3D-Effekt zu erzielen, werden die Kameras möglichst nah am Spielfeldrand postiert. Ergänzend dazu kommt ein speziell entwickeltes 3D-Grafikset zum Einsatz, bei dem die Grafikelemente auf der Tiefenachse räumlich so positioniert werden, dass auch die Statistiken in 3D-Qualität zu sehen sind.

3D-Übertragungen aus allen Stadien möglich

Auf Anfrage von onlinekosten.de erklärte die DFL auch, dass es in der kommenden Saison in allen Bundesliga-Stadien möglich sein wird, 3D-Übertragungen anzubieten.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Endstation: Microsoft stellt MSN Messenger nach 15 Jahren komplett ein
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Urteil: E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf der Dateien verbieten
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Urteil: "Kostenloses" Flirtportal darf nicht kostenpflichtig sein
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Weitere News
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs