Anzeige:

Freitag, 15.07.2011 18:31

BKA: Neue Betrugsmasche beim Online-Banking

aus dem Bereich Sonstiges

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt vor einer neuen Betrugsmasche im Online-Banking. Dabei gaukeln die Betrüger dem Kontoinhaber mit Hilfe einer Schadsoftware vor, auf seinem Konto sei irrtümlich eine Gutschrift eingegangen. Dieses Geld müsse er sofort zurücküberweisen, um sein Konto zu entsperren.

Anzeige

Manipulierte Anzeige der Kontoumsätze

Die Schadsoftware manipuliert zudem die Umsatzanzeige der Kontoumsätze des Bankkontos. Der angebliche Eingang der Gutschrift wird in der Saldoübersicht angezeigt. Eine solche Gutschrift ist auf dem Bankkonto des Kunden aber nie eingegangen. Auf dem Bildschirm erscheint sogar ein ausgefülltes Formular für die Online-Überweisung.

Wenn der Kontoinhaber dieses absendet, überweist er Geld an die Betrüger. Die üblichen Sicherungsmaßnahmen beim Online-Banking greifen in dem Fall nicht, da die Betroffenen die Überweisung selbst ausführen. Wer eine solche Meldung auf seinem Computer erhalte, solle nicht die geforderte Rücküberweisung tätigen, sondern die Polizei informieren, riet das BKA am Freitag in Wiesbaden. Der Rechner sei zu diesem Zeitpunkt bereits mit der Schadsoftware infiziert.

BKA: Betriebssystem und Schutzsoftware sollten stets aktuell sein

Computer-Nutzer sollen generell ihr Betriebssystem und die genutzte Anti-Viren-Software immer auf einem aktuellen Stand halten. Vorsicht gelte laut BKA auch bei unbekannten Links oder Dateianhängen in E-Mails. Auf einer Hintergrundseite hat unsere Redaktion einen Ratgeber zur Sicherheit im Internet zusammengestellt.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Dreiste Lüge (12 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Strippenleger am 18.07.2011 um 19:21 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Weitere News
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs