Anzeige:

Montag, 04.07.2011 21:17

Medion begrüßt Übernahmeangebot von Lenovo

aus dem Bereich Sonstiges

Vorstand und Aufsichtsrat des Essener Aldi-Lieferanten Medion haben den Aktionären eine Annahme der Übernahme-Offerte des chinesischen PC-Spezialisten Lenovo empfohlen. Das den Aktionäre vorgelegte Angebot sei "fair und angemessen", heißt es in der am Montag in Essen veröffentlichten Stellungnahme von Medion (PDF). Lenovo hatte in einem am vergangenen Dienstag vorgelegten Angebot den Aktionären 13 Euro je Aktie in bar geboten. Das Angebot läuft bis zum 1. August.

Anzeige

Medion soll als Plattform ausgebaut werden

Bei dem von Lenovo präsentierten Übernahmeangebot für Medion sei insbesondere die Absicht zu begrüßen, Medion als Plattform für das Endkundengeschäft in Westeuropa auszubauen, hieß es. Lenovo plane zudem, Medion als selbstständige Gesellschaft mit als eigene Marke fortbestehen zu lassen. Auch eine Trennung von Teilaktivitäten des Konzerns sei nicht geplant. Das chinesische Unternehmen hatte zudem angekündigt, dass alle 1.000 Mitarbeiter des deutschen Elektronik-Spezialisten ihre Arbeitsplätze behalten können.

Nach der Ankündigung des Angebots hatte der zuständige Lenovo- Manager Milko van Duijl in einem Zeitungsinterview den Abschluss der geplanten Übernahme bis zum 1. September angekündigt. Medion-Unternehmensgründer und Vorstandschef Gerd Brachmann hatte zuvor bereits mitgeteilt, sich von seiner Mehrheit an dem Unternehmen zu trennen und das Angebot zu großen Teilen annehmen zu wollen. Ziel von Lenovo ist die Übernahme von mindestens 51 Prozent des Medion-Grundkapitals.

Medion fährt seit langem Milliardenumsätze ein. 2010 setzten die Essener 1,64 Milliarden Euro um, verdienten vor Zinsen und Steuern aber nur 28,1 Millionen Euro. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 hatte der Erlös noch knapp drei Milliarden Euro betragen, der Gewinn vor Zinsen und Steuern lag bei 179,9 Millionen Euro.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Urteil: "Kostenloses" Flirtportal darf nicht kostenpflichtig sein
Telekom: Offenbar erneut Störung der IP-Telefonie
Telekom startet Vectoring: VDSL 100 in 20 Ortsnetzen ab sofort bestellbar
Brandgefahr: HP ruft Notebook-Netzkabel zurück
Apples HealthKit: Mediziner sehen Gesundheits-Plattform (noch) kritisch
FBI untersucht massiven Hackerangriff auf US-Großbanken - Attacke aus Russland?
Tele2: Partner-SIM-Karten drei Monate lang kostenlos
 LG G Watch R: Die Smartwatch mit rundem 1,3-Zoll-Touchscreen
Base-Aktion: 750 statt 500 MB im All-in-Tarif
Unitymedia KabelBW erweitert TV-Angebot um bis zu sechs neue Sender
Sexpartner gesucht: 17 Prozent der E-Plus-Kunden greifen zum Handy
Samsung Gear S: Computeruhr mit Mobilfunk-Anschluss ab Oktober erhältlich
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Weitere News
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs