Anzeige:

Dienstag, 21.06.2011 15:26

Prepaid-Offensive bei Vodafone - Jetzt mit BlackBerry

aus dem Bereich Mobilfunk

Der Mobilfunk-Netzbetreiber Vodafone hat eine Prepaid-Offensive gestartet. Wie am Dienstag in Düsseldorf bekannt gegeben wurde, steht ab sofort nicht nur eine vorauszahlbare BlackBerry-Option zur Buchung bereit, sondern auch ein neuer CallYa-Tarif.

Anzeige

CallYa Smartphone Fun

Er wird unter dem Namen CallYa Smartphone Fun vermarktet und richtet sich an alle Personen, die maximal 25 Jahre alt sind. Für 14,99 Euro monatlich gibt es nicht nur eine Handy Internet Flat mit 200 Megabyte monatlichem HSDPA-Volumen, sondern auch Monat für Monat bis zu 1.000 SMS. Die Nachrichten können für den Versand in alle deutschen Netze genutzt werden, pro Tag greift allerdings ein Limit von 50 Kurzmitteilungen. Wer mehr SMS verschickt, muss dafür 19 Cent pro Nachricht zahlen.

Sprachverbindungen kosten in das deutsche Festnetz und zu nationalen Vodafone-Anschlüssen rund um die Uhr 29 Cent pro Gespräch, für andere netzexterne Verbindungen innerhalb Deutschlands werden 29 Cent pro Minute berechnet - Gespräche zu Service- und Sonderrufnummern ausgenommen.

Freuen können sich all jene, die jünger als 18 Jahre sind. Sie zahlen für CallYa Smartphone Fun nur 9,99 Euro monatlich. Neukunden, die bis zum 25. Juli 15, 25 oder 50 Euro auf ihr Prepaid-Konto aufladen, müssen im ersten Monat gar keine Grundgebühr zahlen. Startpakete sind für 19,99 Euro erhältlich.

Bestandskunden sollen CallYa Smartphone Fun ab dem 26. Juli buchen können. Mit Erreichen des 26. Lebensjahrs erfolgt eine automatische Umstellung auf den Tarif CallYa OpenEnd Smartphone. Dafür werden monatlich 2,49 Euro fällig und es gelten für Sprach- und Datenverbindungen die gleichen Konditionen wie im Smartphone Fun-Tarif. Anders wird hingegen der SMS-Versand abgerechnet. Die erste Kurzmitteilung ins deutsche Vodafone-Netz wird mit 29 Cent abgerechnet, bis zu 100 weitere Nachrichten pro Tag kosten zu anderen Vodafone-Handys nichts extra. Netzexterne SMS werden mit 19 Cent das Stück berechnet.

Neue BlackBerry-Option

Darüber hinaus bietet Vodafone ab sofort auch eine BlackBerry-Option auf Prepaid-Basis an. Sie kostet 9,99 Euro monatlich extra und kann mit dem Tarif CallYa OpenEnd Smartphone kombiniert werden. Passend dazu können Neukunden das BlackBerry Curve 8520 für 169,90 Euro bestellen und damit E-Mails empfangen und bis zu einem Datenvolumen von 200 Megabyte mit HSDPA-Geschwindigkeit im Internet surfen. Anschließend erfolgt eine Downstream-Geschwindigkeitsdrosselung von 7,2 Megabit pro Sekunde auf 64 Kilobit pro Sekunde. Bei erstmaliger Aufladung des Prepaid-Guthabens in um 15, 25 oder 50 Euro wird die BlackBerry-Optionsgebühr einmalig nicht berechnet. Die Mindestlaufzeit der BlackBerry-Option liegt bei 30 Tagen. Bestellungen sind in örtlichen Vodafone-Shops und unter www.vodafone.de möglich.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi greift iPhone an - "Wir sind besser als Apple"
Paketdienst DPD verspricht: In diesen 30 Minuten liefern wir
Yourfone: Nokia Lumia 630 gratis zur Allnet-Flatrate
Kabel Deutschland: Bis zu 59,90 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Android-Trojaner Simplocker fordert jetzt schon 300 Dollar Lösegeld
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Microsoft leidet unter Nokia-Übernahme: Quartalsgewinn sinkt
Abos von Onlinegames im Sinkflug - weniger Nutzer, mehr Geld
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs