Anzeige:

Donnerstag, 16.06.2011 18:31

Verliert Apple die Marke "iBooks"?

aus dem Bereich Sonstiges
Anzeige

Ein US-Verleger macht Apple den Markennamen iBooks streitig. John T. Colby reichte Klage in New York ein, weil er den Namen "ibooks" vor einigen Jahren bei der Insolvenz eines anderen Verlags erworben habe, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf die Klageschrift. Unter der Marke seien seit 1999 mehr als 1.000 Bücher veröffentlicht worden.

Apple verkauft in seinem iBooks-Laden seit dem Start des iPad im April 2010 elektronische Bücher. Vor einigen Jahren hatte der Konzern auch ein Notebook unter dem Namen "iBook" im Angebot. Es ist schon der zweite Angriff auf eine Apple-Marke mit dem markanten kleinen "i" am Anfang binnen weniger Tage. Eine US-Firma beansprucht den Namen iCloud für sich, unter dem Apple einen Internet-Datenspeicher anbieten will.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Ei ei ei ei (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von misterdj am 17.06.2011 um 15:45 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 03.09.2014
Kabel Deutschland: Verfügbarkeit von "Select Video" wird stark ausgebaut
Dienstag, 02.09.2014
Diebstahl von Promi-Nacktfotos wirft Schlaglicht auf löchrige Sicherheit im Netz
DSL-Tarife im September: VDSL ohne Aufpreis - bis zu 100 Euro Bonus
Nach Diebstahl von Promi-Nacktfotos: FBI auf der Jagd nach den Tätern
26-Jährige beleidigt Stadt im Internet: Bis zu sechs Jahre Haft drohen
O2 Protect: Neue Sicherheitspakete für PC, Mac und Smartphone
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs