Anzeige:

Samstag, 11.06.2011 09:01

Vergleichstest: Asus Eee PC 1215B & Sony Vaio YB

aus dem Bereich Computer
Von Saskia Brintrup
Vergleich Asus Eee PC 1215B gegen Sony Vaio YB

Mit dem Acer Aspire One 522 und dem Toshiba NB550D haben wir bereits zwei technisch verwandte Geräte auf Basis der neuen AMD Fusion APUs, einer Kombination aus Prozessor und HD-fähigem Grafikchip, getestet. Beide 10,1-Zöller stützen sich auf den Ontario-Prozessor C50; mehr Leistung verspricht der große Bruder E-350 mit dem Codenamen Zacate. Er treibt sowohl den Asus Eee PC 1215B als auch das Sony Vaio YB an, die allein schon durch ihre Displaygröße von 12,1 beziehungsweise 11,6 Zoll das Netbook-Lager hinter sich lassen. Die Bestückung der zwei neuen Subnotebooks für je 449 Euro ist sehr ähnlich; eine perfekte Ausgangssituation für einen Vergleichstest. Welcher Laptop schneidet wo besser ab?

Anzeige

Eee PC 1215B versus Sony Vaio YB

  • Seite 1: Design, Akkulaufzeit und Lautstärke
  • Seite 2: Ausstattung, Leistung und Schnittstellen
  • Seite 3: Display, Sound und Eingabegeräte
  • Seite 4: Software, Fazit und Info-Tabellen

Runde 1: Optik und Verarbeitung

Asus hält den Eee PC 1215B in vier Farben bereit: in mattem Schwarz, Silber oder Rot sowie in schwarz-glänzend. Unser Testgerät hat das kleine Mattschwarze übergestreift, kommt aber dennoch nicht gänzlich ohne hochglänzende Flächen aus. Rund um die Tasten und auch um das Display herum herrscht schwarze Klavierlackoptik vor und zieht schnell Fingerabdrücke an. Auch die glatte Außenseite ist nicht davor gefeilt und will dann und wann von Spuren befreit werden, was nicht ganz einfach ist. Besitzer des Sony Vaio YB müssen seltener zum Putztuch greifen, denn Sony verzichtet auf jegliche Hochglanzelemente. In der günstigsten Ausführung für 449 Euro ist das Vaio YB komplett silberfarben, Farbe kommt für 50 Euro mehr ins Spiel, wobei diese Varianten gleichzeitig mit doppelter Arbeitsspeicher-Kapazität locken. Das Gehäuse sieht metallisch aus, besteht aber aus leichtem Magnesium. Die Verarbeitung wirkt rundherum hochwertig, wozu auch die matte Optik beiträgt.


Beide Geräte verfügen durch die starken Akkus über eine steile Bauform; beim Vaio sitzt der Akku ein wenig locker und lässt sich hin und her bewegen, wenn man das Gerät in den Händen hält. Beim Eee PC wackelt nichts. Welches Gehäusedesign im Detail schöner ist, entscheidet der Geschmack. Während Asus sein Gerät eher schlicht gestaltet hat, fällt Sonys Subnotebook durch einen an den Seiten abgeschrägten Deckel, gut sichtbare Scharniere und eine neongrüne Power-Leuchte (wie beim Luxus-Mini Sony Vaio TZ vor vier Jahren) etwas mehr auf.

Runde 2: Maße, Akku und Lautstärke

Der Eee PC mit 12,1 Zoll großem Display misst 296 x 203 x 20 bis 38 Millimeter (mm) und wiegt rund 1,5 Kilogramm (kg). Der Vaio Mini ist mit 1,4 kg etwas leichter und fällt auch aufgrund des kleineren 11,6-Zoll-Bildschirms minimal kompakter (290 x 203 x 20 bis 32 mm) aus. Mobiler ist das Sony Gerät trotzdem nicht: Im Wettkampf der Akkulaufzeit läuft der Eee PC davon. Der 1215B hält – je nach Betriebsmodus und Nutzung – 3 bis 8 Stunden durch und spielt etwa 6,5 Stunden lang Videos ab. Das Vaio YB hat mit etwa 2,5 bis 6,5 Stunden und 5 Stunden Videowiedergabe das Nachsehen. Bezüglich der Lautstärke zeigt sich ein gemischtes Bild. Das Fusion-Vaio ist nur unter Anstrengung zu hören, bei starker Beanspruchung durch das höhere Lüftergeräusch dann aber lauter als der Eee PC. Der kleine Asus Rechner fällt wiederum durch gelegentliches leises Klackern auf – auch direkt nach dem System-Start oder bei anspruchslosen Aufgaben.

Asus Eee PC 1215BSony Vaio YB
Asus Eee PC 1215B und Sony Vaio YB haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch Bereiche, in denen sie sich unterscheiden. Häufiger putzen muss man - wie man sieht - beim Eee PC. Bilder: onlinekosten.de. Zum Vergrößern anklicken.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.04.2014
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
"Wir, der Feind": Osnabrücker Kunstfestival zur digitalen Überwachung
Live-TV bei Couchfunk : Deutsche Konkurrenz für Zattoo und Magine startet Testphase
Dein Freund und Prügler: Umstrittene Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei
OnePlus One: Smartphone mit Android-Ableger CyanogenMod für 270 Euro
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt regelmäßig WhatsApp
Easybell bietet DSL-Anschlüsse ohne Schufa-Bonitätsprüfung
Gefälschte Android-App "Virus Shield": Google zahlt Entschädigung
Apple: Sicherheitsupdates für iOS und Mac OS X veröffentlicht
Trotz Hacker-Attacken: Deutsche bleiben Passwort-Schluderer
Yezz Andy A6M: Dual-SIM-Phablet für 299 Euro
Der digitale Hass: Pöbeleien und Rassismus in sozialen Netzwerken
Dienstag, 22.04.2014
Google-Manager wird neuer Chef von Twitter Deutschland
Server4You: vServer wahlweise mit SSDs ohne Aufpreis buchbar
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs