Anzeige:
Montag, 02.05.2011 11:23

Neu: Fonic Smartphone SIM-Karte

aus dem Bereich Mobilfunk

Die o2-Billigmarke Fonic bietet ab sofort eine SIM-Karte an, die speziell für all jene interessant sein kann, die ein Smartphone verwenden und damit häufig im Internet surfen. Die so genannte Smartphone SIM-Karte kann sowohl in Apples iPhone-Modellen als auch in allen anderen Mobiltelefonen verwendet werden und kommt wie die Standard-SIM von Fonic ohne monatliche Fixkosten aus.

Anzeige

Freiminuten plus Handy Internet Flat gratis

Als Begrüßungsgeschenk gibt es nicht nur 25 Freiminuten für Telefonate in alle deutschen Netze im Wert von 2,25 Euro, sondern auch für einen Monat die Handy Internet Flat von Fonic im Wert von 9,95 Euro geschenkt. Eine automatische Verlängerung der Flatrate erfolgt nicht, eine Verlängerung ist aber jederzeit per SMS oder unter www.fonic.de möglich. Jeden Monat stehen 500 Megabyte HSDPA-Datenvolumen zur Verfügung, wer mehr Datentraffic verursacht, wird für den Rest des Abrechnungszeitraums auf GPRS-Niveau herabgestuft.

Telefonate und SMS werden standardmäßig mit 9 Cent pro Minute bzw. Kurzmitteilung abgerechnet. Monatlich werden dafür maximal 40 Euro berechnet. Anschließend greift der so genannte Fonic Kostenschutz. Bei einer Rufnummernportierung kann einen Monat lang innerhalb Deutschlands komplett kostenlos telefoniert werden. Die Fonic Smartphone SIM-Karte ist exklusiv unter www.fonic.de erhältlich. Für das Startpaket werden einmalig 9,95 Euro berechnet. Die Standard-SIM kostet ebenfalls einmalig 9,95 Euro und ist mit 10 Euro Startguthaben versehen.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Snowden: Anschlag auf Boston Marathon zeigt Grenzen von Überwachung
Donnerstag, 23.10.2014
Google darf nicht alle Verlagsinhalte gratis nutzen - Streit schwelt weiter
Wohl offiziell: Microsoft verabschiedet sich vom Markennamen Nokia
Mehr Reichweite auf Smartphones: Twitter geht auf App-Entwickler zu
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Shopping-App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Einer der ersten Apple-Computer erzielt Rekordpreis bei Auktion
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs