Anzeige:
Dienstag, 26.04.2011 11:03

Hackerangriff: Playstation Network bleibt offline

aus dem Bereich Computer

Rund 70 Millionen Nutzer der Spielekonsole PlayStation können sich weiterhin nicht mit dem PlayStation Network (PSN) verbinden. Der Onlinedienst ist aufgrund "unplanmäßiger Wartungsarbeiten" schon seit dem 20. April nicht verfügbar, wie es seitens Sony offiziell heißt. Tatsächlich sind die Wartungsarbeiten aber nicht der auslösende Faktor, sondern vielmehr eine umfangreiche und gezielt gesteuerte Hacker-Attacke gegen die PSN-Serverinfrastruktur. Auch der Video on Demad-Dienst Qriocity ist momentan nicht nutzbar.

Anzeige

Kaum Informationen von Sony

Sony selbst hält sich mit Informationen bisher zurück. Im offiziellen PlayStation-Blog heißt es lapidar, dass derzeit keine Informationen über einen zeitlichen Rahmen kommuniziert werden könnten, in dem das PSN und Qriocity wieder nutzbar sein werden. Man arbeite rund um die Uhr an einer Lösung. Und weiter: "Wir durchlaufen zur Zeit einen äußerst zeitintensiven Prozess und arbeiten hart dafür, möglichst schnell wieder online zu kommen." Auch auf Sonys offiziellen PlayStation-Twitterkanal ist von weitergehenden Informationen nichts zu sehen, was in dem Microblogging-Netzwerk inzwischen zu heftiger (verbaler) Kritik in Richtung des japanischen Elektronikkonzerns führt.

Laut US-Medienberichten will Sony seine Dienste möglicherweise im Laufe des Dienstags oder Mittwochs wieder aktivieren - zunächst in Japan, dann in den USA und Europa. Ein nicht näher genannter Sony-Insider wird auf der Website psu.com mit den Worten zitiert, dass Sony daran arbeite, Backups auf neue Server zu überspielen - inklusive neuer Admin-Accounts, die bei dem Hacker-Angriff ausgelesen wurden.

Anonymous-Hacker wollen es nicht gewesen sein

Der offenbar geglückte Versuch, vertrauliche Server-Informationen auszulesen, ist dem Vernehmen nacn auch der Grund, warum sich Sony dazu entschloss, das PSN komplett offline zu nehmen. Ob auch Kundendaten wie Kreditkartennummern in die Hände der Hacker gelangt sind, wurde von Sony bisher nicht kommuniziert. Das Hacker-Netzwerk Anonymous, das zuletzt zu Angriffen gegen Sony aufgerufen hatte, distanzierte sich in einer Stellungnahme von Verdächtigungen, für den PSN-Ausfall verantwortlich zu sein.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 04.03.2015
Lenovo Tab2: Zwei neue Android-Tablets mit LTE - ideapad mit Windows 8.1
Neues Ziel: Blackberry-Chef setzt auf Geschäft mit Software
Wieder mehr "Zombie-Rechner" in Deutschland
Dienstag, 03.03.2015
"Forbes"-Liste der Reichen: Bill Gates ist weiter Spitzenreiter
Streit um Einspeiseentgelte: BGH fällt Urteil zum Kabelfernsehen im Juni
Tele Columbus: Hohe Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen
Kooperation von Watchever und o2: Kunden profitieren von Sonderkonditionen
Facebook-Chef Zuckerberg umwirbt Mobilfunk-Branche - und beisst auf Granit
 Vodafone-Chef: Mobilfunk-Preise sollten steigen
Crash-Tarife: Allnet-Flat, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 14,99 Euro
 Google Loon: Internet-Ballone fliegen sechs Monate
DSL-Tarife im März: Sparangebote für DSL und VDSL im Überblick
 Huawei MediaPad T1: Neue Tablets in zwei Größen
 Google will Mobilfunk- mit WLAN-Netzen verbinden
Mobilcom-debitel: Neuer Premium-Tarif (fast) ohne Roamingkosten
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs