Anzeige:

Donnerstag, 31.03.2011 11:03

Google: Gigabit-Internet für Kansas City

aus dem Bereich Breitband

Im vergangenen Jahr hatte der US-Internetkonzern Google ein neues Projekt angekündigt: Gigabit-Internet für eine komplette US-Stadt. Die Reaktion der Kommunen quer durch die Vereinigten Staaten war enorm. Mehr als 1.100 Städte wollten, dass Google ihre Stadt mit einem glasfaserbasierten Internetzugang versorgt, der mehr als hundertmal schneller ist als ein derzeitiger durchschnittlicher Internetanschluss in den USA. Nun hat Google sich für eine Stadt entschieden: Das Ultra-Highspeed-Netz wird laut Google Blog in Kansas City im Bundesstaat Kansas gebaut.

Anzeige

Highspeed-Netz soll schon 2012 verfügbar sein

Google hat bereits eine entsprechende Vereinbarung mit der Stadt unterzeichnet. Mit den lokalen Organisationen, der Wirtschaft vor Ort sowie den Universitäten von Kansas will der Internetkonzern eng zusammenarbeiten. Der auf schnelle Internetservice soll bereits im kommenden Jahr seinen Betrieb aufnehmen. Die zuständige städtische Kommission müsse jedoch noch ihre Zustimmung geben.

Google erwartet mit Spannung, welche neuen Produkte und Dienste in Kansas City nach dem Bau des ultraschnellen Breitbandnetzes an den Start gehen. Denn schon in den letzten zehn Jahren hatte der Sprung vom analogen Internetzugang zum Breitband-Internet zu Entwicklungen wie gestreamten Online-Videos, Verkauf von digitaler Musik oder Online-Videokonferenzen geführt. Die Kommunikation und die Wirtschaft habe sich seitdem grundlegend geändert.



Google prüft Wege, um Gigabit-Internet auch in andere Städte zu bringen

Mit der Entscheidung für Kansas City seien zwar zahlreiche andere Städte enttäuscht worden, die sich ebenfalls Gigabit-Internet für ihre Kommunen erhofft hatten. Doch Milo Medin, Vice President Access Services bei Google, macht diesen Städten Hoffnung. Mit Kansas City werde das Projekt Gigabit-Internet erst starten, es sei nicht das Ende. Google will in den kommenden Monaten mit den Vertretern von anderen an dem Highspeed-Internet interessierten Städten sprechen. Dabei soll auch erörtert werden, wie sich ein Gigabit-Internetzugang auch in anderen Kommunen realisieren lässt. Google selbst will laut einem Bericht des "Handelsblatt" aber nicht selbst aktiv in den Breitband-Markt einsteigen. Vielmehr will der Internetkonzern den Telekommunikationsunternehmen zeigen, wie es geht. Im vergangenen Jahr hatte Google den Breitband-Status der USA kritisiert.

In Deutschland hat sich beispielsweise die Deutsche Telekom die Gigabit-Gesellschaft auf ihre Fahnen geschrieben. In diesem Jahr will die Telekom Gigabit-Internet für 160.000 Haushalte in zehn Städten aufbauen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Es gibt 2 Kansas City's... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von revoluzzer am 31.03.2011 um 14:53 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 30.07.2014
Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs