Anzeige:
Donnerstag, 31.03.2011 11:03

Google: Gigabit-Internet für Kansas City

aus dem Bereich Breitband

Im vergangenen Jahr hatte der US-Internetkonzern Google ein neues Projekt angekündigt: Gigabit-Internet für eine komplette US-Stadt. Die Reaktion der Kommunen quer durch die Vereinigten Staaten war enorm. Mehr als 1.100 Städte wollten, dass Google ihre Stadt mit einem glasfaserbasierten Internetzugang versorgt, der mehr als hundertmal schneller ist als ein derzeitiger durchschnittlicher Internetanschluss in den USA. Nun hat Google sich für eine Stadt entschieden: Das Ultra-Highspeed-Netz wird laut Google Blog in Kansas City im Bundesstaat Kansas gebaut.

Anzeige

Highspeed-Netz soll schon 2012 verfügbar sein

Google hat bereits eine entsprechende Vereinbarung mit der Stadt unterzeichnet. Mit den lokalen Organisationen, der Wirtschaft vor Ort sowie den Universitäten von Kansas will der Internetkonzern eng zusammenarbeiten. Der auf schnelle Internetservice soll bereits im kommenden Jahr seinen Betrieb aufnehmen. Die zuständige städtische Kommission müsse jedoch noch ihre Zustimmung geben.

Google erwartet mit Spannung, welche neuen Produkte und Dienste in Kansas City nach dem Bau des ultraschnellen Breitbandnetzes an den Start gehen. Denn schon in den letzten zehn Jahren hatte der Sprung vom analogen Internetzugang zum Breitband-Internet zu Entwicklungen wie gestreamten Online-Videos, Verkauf von digitaler Musik oder Online-Videokonferenzen geführt. Die Kommunikation und die Wirtschaft habe sich seitdem grundlegend geändert.



Google prüft Wege, um Gigabit-Internet auch in andere Städte zu bringen

Mit der Entscheidung für Kansas City seien zwar zahlreiche andere Städte enttäuscht worden, die sich ebenfalls Gigabit-Internet für ihre Kommunen erhofft hatten. Doch Milo Medin, Vice President Access Services bei Google, macht diesen Städten Hoffnung. Mit Kansas City werde das Projekt Gigabit-Internet erst starten, es sei nicht das Ende. Google will in den kommenden Monaten mit den Vertretern von anderen an dem Highspeed-Internet interessierten Städten sprechen. Dabei soll auch erörtert werden, wie sich ein Gigabit-Internetzugang auch in anderen Kommunen realisieren lässt. Google selbst will laut einem Bericht des "Handelsblatt" aber nicht selbst aktiv in den Breitband-Markt einsteigen. Vielmehr will der Internetkonzern den Telekommunikationsunternehmen zeigen, wie es geht. Im vergangenen Jahr hatte Google den Breitband-Status der USA kritisiert.

In Deutschland hat sich beispielsweise die Deutsche Telekom die Gigabit-Gesellschaft auf ihre Fahnen geschrieben. In diesem Jahr will die Telekom Gigabit-Internet für 160.000 Haushalte in zehn Städten aufbauen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Es gibt 2 Kansas City's... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von revoluzzer am 31.03.2011 um 14:53 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs