Anzeige:

Dienstag, 15.03.2011 17:01

Acer beTouch E210: Neuer Androide mit QWERTZ

aus dem Bereich Mobilfunk

Auf der CES im Januar zeigte Acer seinen neuen QWERTZ-Androiden beTouch E210 erstmals einer breiten Öffentlichkeit, sparte allerdings mit näheren Details zu Ausstattung und Verfügbarkeit. Nun ist das Smartphone zum Preis von 249 Euro auch in Deutschland in den Farbvarianten Silber und Schwarz erhältlich.

Anzeige

Touchscreen im 2,6-Zoll-Format

Das 115 x 63 x 12 Millimeter messende beTouch E210 kommt im BlackBerry-Format mit optischem Trackpad und verfügt über einen 2,6-Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 × 240 Pixeln und 262.000 Farben. Die weitere Ausstattung umfasst einen 600-Megahertz-Prozessor von Qualcomm, 256 Megabyte (MB) RAM sowie eine 3,2-Megapixel-Kamera ohne Blitz.

Darüber hinaus finden sich 512 MB interner Speicher, der sich per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern lässt sowie WLAN in den älteren Standards 802.11 b/g, aGPS, Bluetooth 2.1+EDR, Gravitationssensor, eKompass, FM-Radio und ein 3,5-Millimeter-Kopfhörereingang. Das Gewicht beträgt 110 Gramm.

Acer beTouch E210
Acer beTouch E210: Neuer QWERTZ-Androide im BlackBerry-Format. Bild: Acer

Mobiles Internet steht maximal in UMTS-/HSDPA-Geschwindigkeit mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde in Download-Richtung zur Verfügung; der Upstream erreicht einen Höchstwert von 384 Kilobit pro Sekunde. Über die maximale Akkulaufzeit schweigt sich Acer leider aus; lediglich die Kapazität des genutzten Stromspeichers ist mit 1.300 mAh bekannt. Als Betriebssystem kommt Android 2.2 (Froyo) zum Einsatz.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 31.07.2014
Electronic Arts kündigt Spiele-Abo an
Mittwoch, 30.07.2014
Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs