Anzeige:

Montag, 14.02.2011 08:48

MWC: Sony Ericsson zeigt Xperia pro, neo & play

aus dem Bereich Mobilfunk

Dritter und ungewöhnlichster Neuzugang in der SE-Produktpalette ist das Xperia play. Das im Design eines Playstation-Controllers inklusive Steuertasten gestaltete Slider-Smartphone setzt voll auf Unterhaltung und erlaubt das Spielen von zahlreichen Playstation-Klassikern auch unterwegs. Bereits zum Verkaufsstart des Gerätes sollen rund 50 Titel im Android Market zur Verfügung stehen, darunter auch bekannte Spiele wie der Fußballklassiker EA Fifa.

Anzeige

Gewichtiges Controller-Design

Das Design drückt allerdings auch aufs Gewicht: mit 175 Gramm bringt das play einiges auf die Waage. In den Abmessungen bleibt es mit 119 × 62 × 16 Millimeter noch Hosentaschentauglich. Für detaillierte Darstellungen und ausreichend Anzeigefläche sorgt ein 4 Zoll messender TFT-Touchscreen mit 16 Millionen Farben und einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Der integrierte Speicherplatz beträgt lediglich 400 Megabyte – wer viele verschiedene Spiele installieren will, wird somit recht schnell auf eine microSD-Karte mit bis zu 32 Gigabyte (GB) ausweichen müssen.

Die weiteren Ausstattungsmerkmale umfassen unter anderem eine 5,1-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht, Bluetooth, aGPS, 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss und Medienplayer. Ausflüge ins mobile Web sind mit GPRS, EDGE oder UMTS / HSDPA möglich.

Xperia play
Xperia play: Smartphone-Playstation für unterwegs.

Die maximale Akkulaufzeit beträgt rund 18 Tage im Standby; bei Dauergesprächen versagt das Xperia play spätestens nach 8,5 Stunden mangels Energie seinen Dienst. Zum Preis des Gerätes gibt es noch keine Informationen. Weit weniger bedeckt hielt sich Sony Ericsson in Sachen Verfügbarkeit. Demnach stehen erste Exemplare bereits ab März in den Regalen - etwa bei US-Provider Verizon. In Deutschland kommt das Zocker-Smartphone voraussichtlich erst im zweiten Quartal in die Läden.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 17.09.2014
Kabinett macht ernst: "Digitale Verwaltung 2020" soll kommen
Telekom und Netzneutralität: Zahlen sollen die Anderen
Apple-Chef Tim Cook: Wir verkaufen Geräte, keine Daten
Sicherheitslücke im Android-Browser: Angreifer können mitlesen
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Netflix-Chef Hastings im Interview: Klassisches Fernsehen wird aussterben
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Taxi-Konkurrent Uber erzielt Etappensieg: Einstweilige Verfügung aufgehoben
Ein Tisch für zwei, bitte: Portal "Yelp" bietet Reservierung an
Windows Treshold: Enterprise Preview am 30. September
"Allnet-Starter": Vodafone-Tarif günstig auf crash-tarife.de
Google: Günstig-Smartphones zuerst in Indien
Gehackte Provider einig: Kein Zugriff durch Geheimdienste - Begründungen höchst unterschiedlich
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs